„Stricken macht Freude“

Gestrickte Tiere, Puppen, Zwerge und Schutzengel sind ab Donnerstag, 2. September, 18 Uhr, in der Ausstellung „Stricken macht Freude“ in der Stadtbibliothek im Palais Walderdorff zu sehen.
Elisabeth Kiefer, eine 92-jährige ehemalige Sonderschullehrerin, und Silvia Willwertz geht es bei ihren Werken nicht nur um das Stricken an sich. Die Pädagoginnen sehen ihre Figuren auch als erzieherische Hilfsmittel, da Kinder gern mit phantasievollen Puppen und Tieren spielen. Die Ausstellung ist bis zum 2. Oktober   Montag, Dienstag und Freitag von 12 bis 18 Uhr, Donnerstags von 12 bis 19 Uhr, Mittwochs von 9 bis 12 Uhr und Samstags von 10 bis 13 Uhrzu sehen.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln