10 Fragen an: Corinna Rüffer (BÜNDNIS 90/Die Grünen)

Vorstellungen der Spitzenkandidaten zur Bundestagswahl 2017

Im Zuge der Bundestagswahl 2017 wollen wir euch die Spitzenkandidaten aus Trier vorstellen und haben ihnen in diesem Rahmen jeweils 10 Fragen gestellt. Damit wollen wir euch eine kleine Entscheidungshilfe geben, mit der ihr am 24. September 2017 euer richtiges Kreuz setzen könnt.

Auch Corinna Rüffer haben wir unsere 10 Fragen gestellt. Corinna Rüffer ist die Spitzenkandidatin der Grünen für die Bundestagswahl 2017 in Trier und bereits Mitglied des deutschen Bundestages. Die in Osnabrück Geborene zog zwecks ihres Studiums der Politikwissenschaften und des Öffentlichen Rechts nach Trier und fing dort mit Hochschulpolitik an. Heute widmet sich Corinna Rüffers hauptsächlich der Behindertenpolitik und steht für eine Gleichbehandlung der Behinderten und der Menschen ohne Behinderung. Dafür spricht sie sich in den Themenbereichen Arbeit, Bildung und Bioethik aus. Auch die Themen Familie, Gesundheit und Pflege, Mobilität, politische Teilhabe und Sexualität spielen in Corinna Rüffers Politik hinsichtlich Menschen mit Behinderung eine große Rolle.

Hier sind unsere 10 Fragen an die Spitzenkandidatin der Grünen Corinna Rüffer.

  1. Wie oft laden Sie ihr Handy am Tag auf ?

So oft wie nötig.

  1. Guzij (Bonbons) oder Klappschmeer (Butterbrot) ?

Guzjer

  1. Auf welche Leistung sind Sie besonders stolz ?

Stolz ist mir fremd.

  1. Was muss man unbedingt in Trier gemacht haben ?

Das Karl Marx Haus besuchen.

  1. Als Kind wollten Sie sein wie … ?

…das Sams.

  1. Ihre beste Notlüge ?

Mir hat ein Vogel auf den Kopf gemacht.

  1. Guildo Horn oder Helmut Leiendecker als neuer Bundespräsident ?

Horst Köhler (bürgerlicher Name Guildo Horns) war ja schon, daher Helmut Leiende- cker.

  1. Schenken Sie uns eine Lebensweisheit ?

Ich fühle mich noch nicht alt genug für Lebensweisheiten.

  1. Welches Buch würden Sie ihrem 14-Jährigen Ich empfehlen und warum ?

Demian von Hermann Hesse, weil die Geschichte über den mühevollen Weg zu sich selbst 14-Jährigen auch heute noch viel zu sagen hätte.

  1. Welches politisches Ziel, würden Sie als erstes, in der nächsten Legislaturperiode umsetzten wollen ?

Ich würde zwei Projekte direkt angehen wollen: eine Mindestrente einführen und die zwanzig dreckigsten Kohlekraftwerke sofort abschalten.

 

Stichworte:

Kommentare (1)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. Wasilewski sagt:

    Eine glaubwürdige, engagierte und ehrliche Kandidatin.

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln