100.000 Euro Brand in Wohnhaus

Feuerwehr im Einsatz

Ein Wohnhaus geht in Flammen auf. Nur mit der gemeinsamen Hilfe der Feuerwehr, der Polizei und des DRK konnte schlimmeres abgewendet werden. Ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 100.000 Euro entstand bei dem Brand. Folgende Meldung der Polizeiinspektion Trier erreichte uns am heutigen Mittag.

Trier/Eifel/Birresborn. Am Donnerstag, 28. Januar 2016, um 04.30 h wurde ein Wohnhausbrand in Birresborn, Kopper Straße, gemeldet. Durch die eingesetzten Feuerwehren konnte der Brand, welcher sich noch auf das Innere des Hauses beschränkte, unter Kontrolle gebracht werden. Die Bewohner bemerkten den Brand und konnten so das Haus rechtzeitig unverletzt verlassen und die Feuerwehr verständigen. Der Brand war in der mittleren Etage ausgebrochen, die Ermittlungen zur Ursache dauern noch an. Treppenhaus und Wohnräume wurden erheblich beschädigt. Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr, DRK und Polizei, die Gesamtschadenshöhe wird auf 100000 Euro geschätzt.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln