1:1 – Mehring feiert Wiederaufstieg in Waldalgesheim

Spielbericht: 3. Spiel der Oberligarelegation

Es ist geschafft! Nach einem fulminanten ersten Relegationsspiel auf der Lay gegen Bübingen (wir berichteten), sicherte sich der SV Mehring in Waldalgesheim mit einem 1:1-Unentschieden den ersten Platz in der Tabelle um den Aufstieg in die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar und steigt nach einem Jahr Abstinenz in der Rheinlandliga auf. Nachdem die Gastgeber am vergangenen Mittwoch in Bübingen lediglich ein Remis erzielten konnten, benötigte man einen Sieg, um den Favoriten aus Mehring noch vom Aufstieg abzuhalten. Trotz eines Zuschaueransturms, der fast 900 Fußballanhänger anlockte, gelang es den Hausherren nicht, in 90 Minuten über ein Unentschieden hinaus zu kommen. Zur Freude des SVM. Der Mannschaft von Frank Meeth reichte der Punktgewinn zum Erfolg. 5vier fasst für Sie die Partie zusammen. 

An die 900 Zuschauer wollten das Finale der Relegation um den Aufstieg in die Oberliga sehen. Offenbar ließ sich Mehring davon früh beeindrucken, denn bereits kurz nach dem Anpfiff durch Referee Manuel Reichardt (Oberbexbach) drückten die Gastgeber und erzielten mit ihrer ersten Torgelegenheit um ein Haar die Führung. Frank Meeths Prognose, dass Waldalgesheim ein anderes Gesicht als noch beim eher verhaltenen Auftritt in Bübingen zeigen würde, bewahrheitete sich.

Nach gut 20 Minuten fanden seine Mehriner dann endlich in die Partie und konnten sich wieder einmal besonders auf einen Mann verlassen. Marc Willems, der Goalgetter für die wichtigen Treffer und Gewinner der Torjägerliste der Rheinlandliga, netzte nach 23. Minuten zum umjubelten Führungstreffer der Gäste ein. Das spielte den Gästen von der Lay, die mit dem Vorsatz in die Partie gingen den Allemannen ihr Spiel aufzuzwingen, in die Karten. Damit erhöhte der SVM noch einmal den Druck auf die Gastgeber, die nun zwei Tore brauchten.

Entsprechend hoch blieb auch das Tempo, trotz der hochsommerlichen Hitze, es blieb jedoch mit gerade einmal vier gelben Karten stets eine faire Partie. Beim Stande von 0:1 aus Sicht der Gastgeber ging es in die Pause. Nach Wiederanpfiff erhöhten die Waldalgesheimer noch einmal die Schlagzahl, verpassten zunächst jedoch aussichtsreiche Torgelegenheiten. Erst eine Viertelstunde vor Schluss gelang der Ausgleich zum 1:1. In einer hochdramatischen Schlussphase sicherte sich der Zweite der Rheinlandliga das Unentschieden und steigt somit verdient mit vier Punkten aus drei Spielen in die Oberliga auf.

Der Sieg der Mehringer ließ noch ein weiteres Rheinlandligateam jubeln: Durch den direkten Wiederaufstieg des Vizemeisters, wird in der Rheinlandliga ein Platz frei, den der Drittletzte der Tabelle in der kommenden Saison einnehmen wird, um die 18 Teams zu komplementieren. Die Mannschaft des SV Konz darf sich damit knapp zwei Wochen nach Saisonende also doch noch über den Klassenerhalt freuen.

Ein ausführlicher Spielbericht, Statistik und Stimmen zum Spiel folgen!

Stichworte:

Kommentare (4)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. Oberligakenner sagt:

    Wurstulli ist grammatisch immer noch genau so unterbelichtet wie vor 2 Jahren. Du solltest im Hinblick auf die neue Saison vielleicht Nachhilfe nehmen, nicht das Du Dich wieder so blamierst wie damals. Leider hat das wiederbelebte Retortenbaby, nun auch noch ohne Hauptsponsor erneut eine Horrorsaison vor sich. Wie im richtigen Leben, die „Ratten verlassen das sinkende Schiff“!

  2. wurstulli sagt:

    Viel Grüsse von dem wahren wurstulli !
    Ich freue mich auf die neue Saison und werde natürlich den Trittbrettfahrer den Wurstulli mit großem W demnächst die
    Zähne ziehen.. Ich lebe noch!! auf ein Neues 🙂 !!!

  3. hsvhörbie sagt:

    Es ist schon erstaunlich, dass es in Mehring Fans gibt, die nur dann öffentlich zu ihrem Verein stehen, wenn dieser in der Oberliga spielt. Auf der anderen Seite kann man dann ja darauf hoffen, dass diese Fans nach dem nächsten vorprogrammierten Abstieg des SV Mehring auch wieder in der Versenkung verschwinden.Hoffentlich für immer!

  4. Wurstulli sagt:

    Nun können wir ja wieder aus der Versenkung hervorkommen. Unser SVM ist wieder in der Eliteliga, dort wo wir hingehören. Und in der neuen Saison wollen wir mit unseren hochkarätigen Neuzugängen mal oben angreifen. Mit dem Abstieg haben wir diesmal nichts zu tun! Da wird sich noch mancher wundern über das Wunder von Mehring. Attacke, nächste Saison werden wir vor Salmrohr in der Tabelle stehen.

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln