1:1 – Tarforst trotzt Tabellenführer Wirges einen Punkt ab

Rheinlandliga

Am 26. Spieltag der Rheinlandliga trennten sich der FSV Trier-Tarforst und der Spitzenreiter aus Wirges mit 1:1. In einem ansehnlichen Fußballspiel überzeugte vor allem die Heimmannschaft aus Tarforst mit großer Leidenschaft und erlang so ein leistungsgerechtes Unentschieden.

1:1 lautet das Ergebnis zwischen Tarforst und Wirges (Foto: Jan Herrmany)

1:1 lautet das Ergebnis zwischen Tarforst und Wirges
Foto: Jan Herrmany

Dabei verliefen die ersten Spielminuten ohne nennenswerte Torchancen. Beide Mannschaften egalisierten sich weitestgehend gegenseitig und hielten die gegnerischen Stürmer gut von den Toren fern. Auffällig in den Anfangsminuten vor allem das engagierte Zweikampfverhalten auf Seiten der Tarforster Mannschaft, die das Team von Jürgen Kohler aus Wirges nicht zu ihrem gewohnten Kombinationsspiel finden ließ.

Mitte der ersten Halbzeit dann die ersten Chancen im Spiel, erst scheiterte Tarforsts Stürmer Patrik Kasel an Schlussmann Agim Dushica, kurz darauf verfehlte Florian Weirich aus spitzem Winkel das Tor. Die Spieler aus Wirges haderten immer mehr mit sich selbst und so manch einer Schiedsrichterentscheidung, doch Tarforst hielt schlichtweg mit fairen und robust geführten Zweikämpfen dagegen.

Bezeichnend für die schwache erste Halbzeit der Gäste aus Wirges, dass eine Ecke von Sören Klappert in der 40. Minute 15 Meter zu lang ins Nichts flog. Kurz vor dem Pausenpfiff noch einmal eine Doppelchance für Tarforst, nach einem Konter stand erst Patrik Kasel frei vor dem Tor, kurze Zeit später war Benedikt Decker auf der rechten Seite frei durch, beide Male war es erneut der Torwart der Spielvereinigung Wirges, der seine Mannschaft mit tollen Paraden vor dem Rückstand bewahrte. Das torlose Unentschieden war aus Sicht des Tabellenführers durchaus schmeichelhaft, Tarforst in Halbzeit eins mit einem Chancenplus, lediglich die Chancenverwertung war ein Manko.

Halbzeit zwei bringt endlich Tore

Nach der Pause bemühte sich Wirges um mehr Dominanz und prompt fiel das 1:0 für die Gäste. Nach einem Pass in die Tiefe überwand Sören Klappert den Tarforster Schlussmann und erzielte die Führung (52. Minute). Wirges war nach dem Führungstor besser im Spiel, doch auch Tarforst hielt weiterhin gut dagegen. In dieser Phase des Spieles gelang es keiner Mannschaft, zwingende Torchancen heraus zu arbeiten.

Bild 7

Foto: Jan Herrmany

In der 70. Minute beinahe der Ausgleich für Tarforst, Florian Weirich schlenzte einen Freistoß in die Torwartecke, während Schlussmann Dushica noch seine Mauer postierte. Erst im allerletzten Moment klärte er mit den Fingerspitzen. Der verdiente Ausgleich fiel dann in der 73. Minute, nach mustergültiger Vorarbeit von Martin Gorges traf Patrik Kasel per Direktabnahme zum 1:1. Auf der Gegenseite bot sich plötzlich die riesen Gelegenheit zur erneuten Führung, doch Johannes München sicherte seiner Mannschaft das Unentschieden. In den verbleibenden Spielzeit nahm das Spiel zunehmend Fahrt auf, doch ein Treffer sollte nicht mehr fallen. So blieb es am Ende beim leistungsgerechten Unentschieden, wie sich beide Trainer anschließend einig waren.

„Werbung für die Rheinlandliga“

Jürgen Kohler, Trainer der Spvgg. Wirges zeigte sich mit dem Punkt durchaus zufrieden:“Tarforst hat uns das Leben heute schwer gemacht, sie haben die Räume gut zu gestellt und auch spielerisch mitgehalten, dass wir zu diesem Zeitpunkt der Saison ganz oben in der Tabelle stehen ist schon ein wenig überraschend. Wir haben eine junge Mannschaft, die noch viel Arbeit vor sich hat.“

Auch der Trainer des FSV Trier-Tarforst, Patrick Zöllner, zeigte sich mit dem Spiel seiner Mannschaft sehr zufrieden:“Die Mannschaft hat heute verdient einen Punkt gegen den Tabellenführer gewonnen, wir haben gut mitgehalten und vor allem mit Mut gespielt. Sowohl spielerisch als auch was die Zweikämpfe betrifft haben wir eine ordentliche Partie geboten, der Ausgleich über die rechte Seite war sehr gut herausgespielt. Alles in allem kann man heute nur von Werbung für den Rheinlandligafußball sprechen.“

Während die Spielvereinigung aus Wirges bereits am kommenden Samstag erneut in die Trierer Region reist und bei der TuS Mosella Schweich gastiert, trifft der FSV Trier-Tarforst am Sonntag auf die SG Lüxem/Wittlich.

Statistik

FSV Trier-Tarforst: München, Haubrich, Gorges, Neumann, Lay, Weirich, Hermes (58. Heitkötter), Kasel, Thielen, Hennen (72. Rigoni), Decker (85. Oberhausen)

Tore: 0:1 Sören Klappert (52.) , 1:1 Patrik Kasel (73.)

Schiedsrichter: Ingo Kreutz (Berenz/Barbara)

 

_________________________________

 

Alle Ergebnisse im Überblick

TuS Mayen- FC Karbach 3:0

SG Altenkirchen- TuS Koblenz II 1:0

SG Bad Breisig- SV Eintracht Trier II 4:0

FSV Trier-Tarforst – Spvgg. EGC Wirges 1:1

TSV Emmelshausen- SG Mendig 5:0

SG 2000 Mülheim-Kärlich- SG Badem 1:0

FV Engers- TuS Mosella Schweich 3:0

TuS RW Koblenz- SG Lüxem/​Wittlich 5:1

SV Morbach- Spfr Eisbachtal 6:1

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln