Die Lage der Liga

Punkteteilung auf den Plätzen

Eintracht Trier startet mit einem Unentschieden in die Saison. Punkteteilung gab es auch auf anderen Plätzen am ersten Spieltag der Regionalliga Südwest. In Hoffenheim gab es ein Schützenfest.

Kassel holt 0:2 auf – „Joker“ Bektasi trifft doppelt

Mit einer Energieleistung verhinderte der KSV Hessen Kassel im offiziellen Eröffnungsspiel der Regionalliga Südwest eine drohende Niederlage. Vor 5.300 Zuschauern im Auestadion erkämpfte die Mannschaft von Trainer Matthias Mink nach einem 0:2-Rückstand noch ein 2:2 (0:0) im Derby gegen den aktuellen Meister Kickers Offenbach.

Nach einer torlosen ersten Halbzeit war es Martin Röser (52.), der die Gäste vom Bieberer Berg in Führung brachte. Er erzielte damit das erste Tor der neuen Saison. Einen Schuss von der linken Seite platzierte der 24-Jährige in der linken unteren Ecke. Benjamin Pintol (61.) erhöhte nur wenig später per Kopf auf 2:0.

Die Wende in der Partie kam mit der Einwechslung von Shqipon Bektasi in der 70. Minute. Zunächst erzielte der 24-jährige Offensivspieler den Anschlusstreffer (83.). Unmittelbar vor dem Abpfiff ließ er die KSV-Anhänger dann ein weiteres Mal jubeln. In der Nachspielzeit sorgte Bektasi (90.+2) für den 2:2-Endstand.

Falko Götz startet mit Remis

Vizemeister 1. FC Saarbrücken ist mit einem 0:0 gegen die U 23 des SC Freiburg gestartet. Vor 4.799 Zuschauern gab der neue FCS-Trainer und ehemalige Bundesliga-Profi Falko Götz sein Pflichtspiel-Debüt für die Saarländer. In seiner aktiven Zeit hatte der heute 53-jährige Fußballlehrer unter anderem für den Erstligisten Bayer 04 Leverkusen gespielt und mit dem türkischen Spitzenklub Galatasaray Istanbul 1994 den UEFA-Cup gewonnen.

Mit den Saarländern will Götz an die durchaus erfolgreiche Saison 2014/2015 anknüpfen. Als Zweitplatzierter war der FCS gemeinsam mit den Offenbacher Kickers in die Relegation eingezogen. Saarbrücken scheiterte an Würzburg, Offenbach an Magdeburg. Mit dem torlosen Remis gegen Freiburg war Götz nicht ganz unzufrieden. „Wir haben im ersten Pflichtspiel nach der Vorbereitung eine gute Leistung gezeigt. Nun müssen wir daran arbeiten, unsere Überlegenheit in Tore umzumünzen.“

Premierensiege für Aufsteiger

Zum Saisonauftakt fuhren dagegen zwei Aufsteiger den jeweils ersten Viertliga-Sieg in ihrer Vereinsgeschichte ein. Der SV Spielberg gewann 1:0 (0:0) gegen die SpVgg Neckarelz. Angreifer Marius Schäfer (54.) war für den Siegtreffer des SVS verantwortlich.

Zeitgleich holte auch der Bahlinger SC beim 2:0 (0:0) im Neulings-Duell gegen den TSV Steinbach auf Anhieb die ersten drei Zähler. Dennis Bührer (66., Foulelfmeter) war vor 1.520 Zuschauern für die Führung verantwortlich. BSC-Verteidiger Tobias Klein (86.) schraubte das Ergebnis weiter in die Höhe. Auf Seiten der Gäste aus Steinbach sah Defensivspieler Christopher Schadeberg (65.) wegen eines groben Foulspiels die Rote Karte. Der kurz zuvor eingewechselte TSV-Angreifer Masatoshi Hamanaka (82.) scheiterte mit einem Foulelfmeter an BSC-Schlussmann Dennis Müller.

„Rote Teufel“ starten stark

Die Zweitvertretung des 1. FC Kaiserslautern hat sich zum Saisonstart ebenfalls drei Punkte gesichert. In der Partie gegen den VfR Wormatia Worms setzten sich die „Roten Teufel“ 3:0 (2:0) durch. FCK-Angreifer Jan-Lucas Dorow (28.) hatte das 1:0 markiert. Noch vor der Pause erzielte Sturmpartner Maurice Deville (42.) das 2:0 für die Mannschaft von FCK-Trainer Konrad Fünfstück und stellte die Weichen für die Rot-Weißen auf Sieg. Einwechselspieler Tino Schmidt (71.) sorgte für den Endstand.

Der FC-Astoria Walldorf gewann 1:0 (0:0) gegen den FK Pirmasens. Nach einer torlosen ersten Halbzeit war es Timo Kern (79., Foulelfmeter), der dem FCA den ersten Dreier im ersten Spiel bescherte. Zuvor hatte FKP-Rechtsverteidiger Alexander Schmieden (78.) wegen einer Notbremse die Rote Karte gesehen.

Der SV Waldhof Mannheim kam mit Ex-Profi Hanno Balitsch (Hannover 96, Bayer 04 Leverkusen) in der Auswärtspartie beim FC 08 Homburg zu einem 1:1 (0:1). Zunächst hatte FCH-Stürmer Patrick Schmidt (36.) vor 2.677 Zuschauern seinen Namen auf die Anzeigetafel gebracht. SVW-Mittelfeldspieler Daniel di Gregorio (74.) sicherte den Mannheimern den Punktgewinn. Auf beiden Seiten gab es jeweils einen Platzverweis. FCH-Verteidiger Sebastian Wolf (73.) handelte sich wegen einer Notbremse die Rote Karte ein. SVW-Angreifer Jannik Sommer (76.) sah wegen einer Unsportlichkeit „Gelb-Rot“.

Hoffenheim II stürmt an die Spitze

Die Zweitvertretung der TSG 1899 Hoffenheim hat dem SV Saar 05 Saarbrücken zum Saison-Auftakt in der Regionalliga Südwest die Grenzen aufgezeigt und bezwang den Aufsteiger 6:1 (4:1). Felix Lohkemper (7.), Benjamin Trümner (9.) und Marcus Mann (12.) eröffneten in der Partie vom 1. Spieltag schon früh den Torreigen. Erneut Trümner (34.) erhöhte auf 4:0, bevor Christian Hertel (41.) kurz vor der Pause den Anschlusstreffer für den SV Saar 05 erzielte.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Hoffenheim dank Kingsley Schindler (55.) auf 5:1. Für den Endstand sorgte Lohkemper (87.) mit seinem zweiten Treffer. Der Kantersieg bescherte den Sinsheimern die Tabellenführung.

Rubeck-Elf überrascht gegen Elversberg

Michael Wiesinger hat es in seinem ersten Spiel als Trainer der SV Elversberg verpasst, den Platz als Sieger zu verlassen. Das Gastspiel bei Eintracht Trier endete 2:2 (2:1). Dabei war die Mannschaft des ehemaligen Bundesliga-Profis besser in die Partie gekommen und ging nach 26 Minuten durch Kevin Maek in Führung. Markus Obernosterer (36.) legte nur wenige Minuten später nach. Kurz vor der Pause verkürzte Dennis Gerlinger (42.) für die Eintracht zum Halbzeitstand.

In der zweiten Hälfte mussten die 2.027 Zuschauer lange auf ein Tor warten. Erst in der Schlussphase war Christoph Anton (80.) mit einem sehenswerten Treffer in den Winkel erfolgreich. Er verhinderte damit eine Trierer Auftaktniederlage.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln