18.Internationaler HSV-Jugend-Cup

Auch die "Stollenstrolche" sind mit dabei

Am diesem Wochenende kämpfen in der Hermeskeiler Hochwaldhalle wieder zahlreiche Jugendmannschaften aus Luxemburg, Belgien, Baden-Württemberg, dem Saarland und Rheinland-Pfalz um die verschiedenen Titel beim 18.Internationalen Jugend-Cup. Mit dabei sind in diesem Jahr auch die „Stollenstrolche“, die jeden Monat die schönsten und kuriosesten Tore im Jugendfußball prämieren.

Am Samstagmorgen geht es mit dem ersten Turnier für die D-Junioren los, die ab 9.15 Uhr um den Pokal kämpfen. In 22 Spielen treten dabei unter anderem die Jugendmannschaften des VFL Trier, des SV Olewig und des FSV Trier-Kürenz an. Im Anschluss geht es ab 13.40 Uhr weiter mit dem Bambiniturnier, in dem die kleinsten Vertreter des Wochenendes aufeinander treffen. Abgerundet wird der erste Tag des Turniers mit einer weiteren Runde von D-Jugend-Teams, hier sind unter anderem die Mannschaft von Gastgeber Hermeskeiler SV und die D-Jugend von Drittligist SV Elversberg mit dabei.

Sind samstags noch die ältesten und die jüngsten Teilnehmer gefordert, geht es am Sonntag in zwei F- und einem E-Jugend-Turnier zur Sache. Mit dabei sind hier unter anderem Jugendmannschaften von Oberligist SV Mehring, der JSG Morbach und der SG Ruwerthal/Kasel.

Ein besonderes Highlight es Turniers ist sicher die Anwesenheit einiger Kameras der „Stollenstrolche“. Dieses Projekt, das von der Deutschen Telekom ins Leben gerufen wurde, ist ein monatliches Web-TV, in dem die schönsten und kuriosesten Tore des Kinder- und Jugendfußballs gekürt werden. Bei dem von TV-Kommentator Frank Buschmann moderierten Format, geht es immerhin um einen Monatspreis im Wert von 1000 Euro, den der Verein des prämierten Torschützen erhält. Teilnehmen können Jungen und Mädchen im Alter bis inklusive 12 Jahren.

Infos zu Spielplan und Regelwerk finden Sie hier.

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln