Hochschule Trier: Umbau der Hauptzufahrt beginnt

Großbaustelle im Trierer Berg bis Ende 2018

Am 20. Februar 2017 starten die vorbereitenden Arbeiten für den Umbau der Hauptzufahrt der Hochschule Trier entlang der Fachbereichsgebäude A bis D. Die zwei alten, derzeit noch höhenversetzten Fahrbahnen der Hauptzufahrt werden komplett abgetragen und durch eine einzige, neue Fahrbahn ersetzt, wodurch sich die zukünftige Verkehrsführung ändern wird. Die Gesamtbaukosten der bis Ende 2018 dauernden Baumaßnahme betragen voraussichtlich rund 2,3 Mio. Euro.  

Vor Baubeginn müssen 31 Bäume zwischen den beiden bisherigen Fahrbahnen entfernt werden. Betroffen sind die Bäume zwischen den beiden Fahrbahnen. Die Fällarbeiten werden bis Ende Februar abgeschlossen und wurden der unteren Naturschutzbehörde bei der Stadtverwaltung Trier sowie den Vertretern vom Landesforst bekannt gegeben. Die Großbäume zwischen der oberen Fahrbahn und dem Sportplatz sind von der Baumaßnahme nicht betroffen und bleiben erhalten.

Der Umbau der Hauptzufahrt war notwendig geworden, weil zum einen Sanierungsbedarf bestand für den in die Jahre gekommenen, im Boden verlaufenden Abwasserkanal sowie einen danebenliegenden Versorgungstunnel für Strom-, Wasser-, Fernwärme- und Fernmeldeleitungen, zum anderen war die Sicherheitssituation auf dem zu schmalen, neben der unteren Fahrbahn verlaufenden Gehweg zwischen den Fachbereichsgebäuden und dem Mensavorplatz für Fußgänger unbefriedigend.

Der im Boden verlaufende Kanal sowie der Versorgungstunnel werden umfassend saniert. Ferner wird der Fußgängerweg verbreitert. Dadurch verschiebt sich die neue, untere Fahrbahn sowie deren Entwässerung in Richtung der bisherigen Böschung zur oberen Fahrbahn, was die Fällung der dortigen Bäume notwendig macht. Das Höhenniveau wird für die Verbreiterung abgeflacht und eine neue Böschung angelegt. Die bisherige zweite, obere Fahrbahn kann durch den Umbau und eine neue Einbahnstraßenführung wegfallen. Sie wird komplett entsiegelt und begrünt.

Mehr Bäume und Flächenentsiegelung

Bereits 2013 wurden im Rahmen der Vorbereitung dieser Baumaßnahme 25 zusätzliche Bäume als Ausgleichsmaßnahme für die nun anstehenden Fällungen auf dem Gelände der neuen Sportanlage gepflanzt. Ferner wird nach Fertigstellung der neuen Fahrbahn eine Baumreihe mit 20 neuen, fünf Meter großen heimischen Bäumen entlang der Hauptzufahrt gepflanzt. Darüber hinaus wird die entsiegelte Fahrbahnfläche begrünt.

Verkehrsführung und Fußgänger

Die Arbeiten an dem ersten Bauabschnitt der unteren Fahrbahn sowie an Kanal und Tunnel und werden voraussichtlich bis Ende 2017 abgeschlossen. In dieser Zeit wird der über die Ringstraße in die Liegenschaft einfahrende Verkehr über die obere Fahrbahn der bisherigen Hauptzufahrt wieder aus dem Campus geführt. Mit Beginn der Bauarbeiten kann der Fußgängerweg entlang der unteren Fahrbahn nicht mehr genutzt werden. Studierende und Bedienstete müssen die Verbindungsgänge zwischen den Fachbereichsgebäuden verwenden.
2018 beginnt der zweite Bauabschnitt mit dem Rückbau der höher gelegenen Fahrbahn. Die Verkehrsführung für den zweiten Bauabschnitt wird zu einem späteren Zeitpunkt noch bekannt gegeben.
Nach dem voraussichtlichen Abschluss der Bauarbeiten Ende 2018 wird der Verkehr in einer Einbahnstraßenführung über Ringstraße und Hauptzufahrt verlaufen.

Parkplätze können weiter genutzt werden

Während der zweijährigen Bauarbeiten können die vorhandenen Parkplätze am Rande des Campus entlang des Stuckradwegs sowie an der Bitburger Straße gegenüber der Hauptzufahrt wie gewohnt genutzt werden. Ebenso stehen auf dem Campus die beiden Parkplätzen an den Sportanlagen zur Verfügung.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln