Kunst und Co im April!

Die Programmübersicht von Triers Museen

Achtung, alle Kunstbegeisterten aufgepasst! Das Rheinische Landesmuseum Trier sowie das Stadtmuseum Simeonstift haben auch im April wieder ein abwechslungsreiches Programm. Hier alle Veranstaltungen im Überblick.

 

Das Programm des Rheinischen Landesmuseum Trier im April

Sonntag, 9. April, 15 Uhr

200.000 Jahre in 90 Minuten von der Steinzeit bis zur Neuzeit – Offene Führung durch das Landesmuseum

Das Rheinische Landesmuseum Trier gilt als eines der bedeutendsten archäologischen Museen Deutschlands. Aber wer kennt es mit all seinen Themen und Exponaten schon wirklich? Vielleicht ist es ein guter Vorsatz für das neue Jahr, das Museum neu zu entdecken. In der 90-minütigen Führung wird die Geschichte Triers und der Region von der Steinzeit, über Römerzeit und Mittelalter bis hin zum Barock vorgestellt und damit auch ein grundlegender Überblick zur Trierer Geschichte gegeben.

Dauer ca. 90 min. Kostenbeitrag 2,00 € plus Ausstellungseintritt, keine vorherige Anmeldung möglich.

 

Dienstag, 11. und Mittwoch, 12. April, jeweils 15 Uhr

Kinderferienprogramm: „Es wird wild! Tiere bei den Römern“

Welche Rolle spielten Tiere eigentlich im Leben der Römer? Sie begegnen uns in vielen verschiedenen Bereichen, ob im Circus oder im Amphitheater, in der Landwirtschaft oder in Begleitung einer Gottheit. Zahlreiche Fundstücke im Landesmuseum zeigen, wie wichtig Tiere im Alltag waren und welche Aufgaben sie erfüllten. Am Ende der Führung fertigen die Ferienkinder ihr eigenes Tier-Memory an. Für Kinder von 8 bis 12 Jahren .

Die Termine sind einzeln zu buchen. Dauer ca. 90 Minuten. Teilnahmegebühr 4,00 € pro Termin, inkl. Eintritt und Material Telefonische Anmeldung unter 0651/9774-0 erforderlich.

 

Karfreitag bis Ostermontag, 14. bis 17. April, jeweils 10 bis 17 Uhr

Osterrallye: Ostereiersuchen mal anders im Landesmuseum

Auf Entdeckungsreise zu den Ursprüngen des Osterfestes. In einer spannenden Rallye für die ganze Familie geht es um Museumsstücke, die mit Ostern und der Geschichte des Festes zu tun haben. Auf jedes Kind, das das Lösungswort der Rallye findet, wartet nach dem Museumsbesuch eine kleine Oster-Überraschung an der Museumskasse. Kinder ab der 2. Klasse können die Aufgaben alleine lösen, bei Kleineren helfen Eltern oder Großeltern.

Die Osterrallye ist im Museumseintritt enthalten (Familienermäßigungen vorhanden).

 

Freitag, 28. April, 20 Uhr

Konzert im Museum: „Winterreise. Ein Cyclus von Liedern von Wilhelm Müller – komponiert von Franz Schubert“

Die 24 Lieder der „Winterreise“ sind mehr als bloße Gedichtvertonungen. Auf Sie warten hochexpressive, musikalische Reflexionen, die das, was zwischen den Textzeilen steht, erlebbar werden lassen. Es musizieren Tobias Scharfenberger, Bariton und Wouter Padberg, Klavier.

Kostenbeitrag: 20,00 € /12,00 € ermäßigt. Abendkasse im Museum.

 

Sonntag, 30. April, stündlich 13/14/15/16 Uhr

Familienführungen: „Spiel & Spaß in der Römerzeit“

Anlässlich der Veröffentlichung des Kinderbuches „Römisches Trier zum Rätseln, Staunen und Spielen“ von Dr. Anne Kurtze gibt es an diesem Tag ein Gewinnspiel sowie Kurzführungen für Kinder und Familien. Mit was spielten die Römer gerne und womit vertrieben sie sich ihre Freizeit? – All dies wird hierbei anschaulich beleuchtet.

Dauer ca. 30 Minuten. Alter: ab 6 Jahre. Max. 25 Personen pro Führung. Eine vorherige Anmeldung ist nicht möglich. Kostenbeitrag: Museumseintritt (Familienermäßigung vorhanden)

 

Das besondere Museumerlebnis – ständig im Programm

Dienstag bis Sonntag, jeweils 11.30 und 14.30 Uhr

Multimedia-Inszenierung: „Im Reich der Schatten – Leben und Lieben im römischen Trier“

Das mediale Raumtheater entführt die Zuschauer mitten in die phantastische Welt des römischen Trier, wo der Gott Merkur den trauernden Albinius Asper mitnimmt auf die Suche nach seiner verstorbenen Frau. Im Reich der Schatten begegnet er eitlen Matronen, Weinhändlern, Wagenlenkern und anderen Gestalten… Modernste Technik projiziert die Reise des Asper mitten im Museum auf originale, meterhohe römische Grabdenkmäler und Wandflächen und erweckt die antiken Reliefs zu neuem Leben. Die Gäste flanieren so während der Vorstellung in dem riesigen Museumssaal von einem Original zum nächsten. Ein Erlebnis, das so nur in Trier und im Rheinischen Landesmuseum möglich ist!

45-minütige Vorstellung, Di-So 11.30 und 14.30 Uhr. Preis 8,50 €, Ermäßigungen und Familienkarten vorhanden, kann auch in Englisch, Französisch und Niederländisch erlebt werden. Tageskasse im Landesmuseum, Vorverkauf unter www.ticketregional. de und bei der Tourist-Information Trier.

 

 


 

 

Das Programm des Stadtmuseum Simeonstift im April

Sonntag, 2. April, 11:30 Uhr

Eröffnung der Sonderausstellungen „Peter Krisam. Maler zwischen den Zeiten“ und „Shibori. Mode aus japanischen Stoffen“ Eintritt frei

 

Dienstag, 4. April, 19:00 Uhr

Bilder lesen Führung zu Symbolen in der Kunst mit Hanna Verena Knopp (€ 6,-)*

 

Sonntag, 9. April, 11:30 Uhr

Shibori. Mode aus japanischen Stoffen Führung durch die Sonderausstellung mit Dorothée Henschel (€ 6,-)

 

Dienstag, 11. April, 19:00 Uhr

„Der Protestantismus verdirbt das Geschäft!“ Künstler in der Reformation auf der Suche nach neuen Bildmotiven Vortrag von Dorothée Henschel (€ 6,-)*

 

Sonntag, 16. April, 11:30 Uhr

Religionsgemeinschaften und Heilige Ostersonntagsführung mit Julia Niewind (€ 6,-)

 

Dienstag, 18. April, 19:00 Uhr

Kunstsprechstunde Begutachtung von Kunstwerken in Privatbesitz mit Restaurator Dimitri Scher (€ 6,-, Anmeldung zur Begutachtung erforderlich)*

 

Sonntag, 23. April, 11:30 Uhr

Peter Krisam. Maler zwischen den Zeiten Führung durch die Sonderausstellung mit Juliane Kjølsrud (€ 6,-)

 

Dienstag, 25. April, 19:00 Uhr

1000 Jahre Baugeschichte Führung mit Dr. Christiane Häslein (€ 6,-)*

 

Samstag, 29. April, 17:00 Uhr

Der kleine Yogi reist um die Welt Kinderyoga mit Sarasvati Devi mit Kurzführung durch die Sonderausstellungen € 9,- (Dauer: 90 Minuten), ab 8 Jahren, Anmeldung unter 0651 718 1452

 

Sonntag, 30. April, 11:30 Uhr

Heimatliebe, Hungersnöte, Hexenwahn Literarischer Rundgang mit Frauke Birtsch (€ 9,-, Dauer: 90 Minuten)

 

* Studierende haben zu allen Veranstaltungen von Dienstag bis Donnerstag freien Eintritt im Rahmen von DiMiDo (www.di-mi-do.de).

 

Für Kinder und Jugendliche

Jeden Freitag von 16:00 bis 17:30 Uhr

Die multibunte Kunstwerkstatt

Malen und Entdecken für Kinder aus Trier und der ganzen Welt Kosten: € 5,- pro Kind oder € 18,- für eine Viererkarte Immer freitags treffen sich Kinder ab fünf Jahren im Stadtmuseum und lernen spielerisch künstlerische Techniken lernen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kinder unter fünf Jahren können auch in Begleitung eines Elternteils teilnehmen. Kinder aus geflüchteten und sozial benachteiligten Familien heißen wir bei freiem Eintritt herzlich willkommen. Arabischsprachige Übersetzer begleiten die Veranstaltung.

 

Dienstag, 11. April, 10:30-11:30 Uhr

Elternzeit. Thema: Krisam & Co. – Maler einer verschollenen Generation

Führung für Eltern mit Babys und Kleinkindern Eintritt: € 6,- pro Person (Eintritt frei für Kinder) Wer trotz kleinem Kind nicht auf seinen Kunstgenuss verzichten möchte, ist im Stadtmuseum herzlich willkommen: Spezielle Führungen für Eltern mit ihren Babys sind auf die Bedürfnisse der Kleinsten ausgerichtet. Kurze Pausen zum Wickeln und Füttern sind möglich und das Verständnis der anderen Eltern ist Ihnen sicher. Im April stehen die farbenfrohen Bilder der neuen Sonderausstellung „Peter Krisam. Maler zwischen den Zeiten“ im Mittelpunkt.

 

Samstag, 29. April, 10:00-11:30 Uhr

Falten und Färben

Shibori-Workshop für Kinder mit Modedesignerin Elisa Henninger (ab 6 Jahren) Eintritt: € 15,- zzgl. Kosten für Stoffe. Diese können bei der Kursleiterin erworben werden. Alternativ können helle Baumwollstoffe mit mindesten 80% Baumwollanteil mitgebracht werden. Anmeldung erforderlich unter 0651 718 1452 oder museumspaedagogik@trier.de

 

Samstag, 29. April, 15:00 Uhr

Der Jugendclub mit Johannes Truong – Thema: Batik

Eintritt: € 5,- pro Termin oder € 25,- Jahresbeitrag Der Jugendclub des Stadtmuseums trifft sich einmal im Monat, um quer durch die Jahrhunderte Kunst anzuschauen und zu diskutieren. Am Samstag, 29. April, dreht sich alles um das Thema Batik: Inspiriert von einer Führung zu den Färbetechniken in der Ausstellung „Shibori. Mode aus japanischen Stoffen“ können die Jugendlichen eigene mitgebrachte Textilien färben. Die Teilnahme an einem Einzeltermin kostet € 5,- (inklusive Material), der Jahresbeitrag für den Jugendclub beträgt € 25,-.

 

Veranstaltungen zur Osterzeit

Sonntag, 9. April, 15:00-17:00 Uhr

Ostereier-Workshop

Für Kinder und Erwachsene, Eintritt: € 5,- Bei einem Workshops im Museum können Ostereier mit besonderen Techniken gestaltet werden (bitte ausgeblasene Ostereier mitbringen). Anmeldung unter 0651 718 1452.

 

Donnerstag, 13. April, 15:30-17:00 Uhr

Ostern – Pessach – Ramadan

Lesereihe für Kinder in Kooperation mit der Stadtbibliothek (Palais Walderdorff) Eintritt frei Vorlesenachmittag im Stadtmuseum Simeonstift zu Festen und Bräuchen in verschiedenen Religionen. Danach geht es auf den Spuren der Geschichte durch die Innenstadt bis zur Stadtbibliothek. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung unter 0651 718 1452 wird gebeten.

 

1. März bis 15. April

Ostereierwettbewerb zur Fastenzeit

Seit dem Mittelalter wurde während der Fastenzeit auf den Verzehr von Fleisch und Eiern verzichtet. So weit so gut – aber die Hühner legten weiterhin ihre Eier. Diese wurden sieben Wochen lang in Salz eingelegt, um sie haltbar zu machen. An Ostern wurden die Eier verschenkt. Während der Fastenzeit, also vom 1. März bis zum 15. April, können selbst bemalte und gestaltete Ostereier abgegeben werden. Angenommen werden ausschließlich ausgeblasene Eier. Die Schönsten werden prämiert. Rechtzeitig zum Dekorieren des Osternestes können die Werke am 15.4.2017 wieder abgeholt werden. An diesem Tag findet auf dem Simeonstiftplatz um 15.00 Uhr ein Eierwettlauf statt.

 

Osterferienkurs vom 18. bis 21. April, jeweils von 10-13 Uhr

Schokogrün und Apfelrosa – Eine malerische Reise

Ferienkurs für Kinder ab 8 Jahren Kosten: € 60 (Vier-Tages-Kurs inklusive Material) Gemälde sind Farbe auf Leinwand. Im Laufe der Jahrhunderte änderte sich der Einsatz von Farben allerdings immer wieder. Und so kommt es, dass ein Schwein auch mal grün sein kann. In unserem Farblabor experimentieren wir, wie Farben entstehen, was sie in uns bewirken – und natürlich, wie man spektakuläre Kunstwerke aus ihnen machen kann. Anmeldung erforderlich unter 0651 718 1452 oder museumspaedagogik@trier.de

 

Sonderausstellungen

Peter Krisam – Maler zwischen den Zeiten

Ausstellung vom 2. April – 22. Oktober 2017

Peter Krisam (1901-1985) gehört bis heute zu den populärsten Malern der Moselregion: Mit kraftvollen Farben und einer ausdrucksstarken Formensprache gehört ihm ein fester Platz in der regionalen Kunstgeschichte. Das Stadtmuseum Simeonstift zeigt in einer großen Werkschau erstmals die Entwicklung dieses Trierer Malers von seinen Anfängen bis zu seinem Spätwerk als Lehrer an der Werkkunstschule Trier: Von sinnlichen Porträts über stimmungsvolle Landschaften bis hin seine Dokumentationen der Kriegsjahre.

 

Shibori. Mode aus japanischen Stoffen

Ausstellung vom 2. April-22. Oktober 2017

Das Handwerk des Shibori-Färbens hat in Japan eine lange Geschichte. Bereits im 3. Jahrhundert wurden Kleider aus den aufwendig gemusterten Stoffen gefertigt. Studenten und Studentinnen der Fachrichtung Modedesign der Hochschule Trier haben die traditionelle Textilkunst im Rahmen eines interkulturellen Projekts im Jahr 1995 aufgegriffen und modern interpretiert. Ihre Kollektionen sind erstmals in einer Ausstellung im Stadtmuseum zu sehen.

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln