Mehr TUFA, mehr Lachen!

Veranstaltungen der TUFA Trier

Wer am ersten April noch nicht genug zu lachen hatte, der sollte es Ende April nochmal versuchen. Die TUFA Trier lädt zum Kabarett mit Senay Duzcu und Divanetten -Ingeborg & Ingeborg ein. Für die Kleinen aber sicher auch Großen unter uns sorgt das Kindertanztheater Projekt O schon nachmittags für Unterhaltung.

 

Freitag | 28.04.2017 | 20:00 | Kabarett

Senay Duzcu

TUFA Trier
Senay Duzcu, Foto: TUFA

Integration durch Comedy? Geht das? „Ja klar“, sagt Senay Duzcu. …Zum Glück braucht das Lachen keine Dolmetscher. Senay Duzcu ist die erste türkische Komikerin in Deutschland. Ihr Weg auf die Bühne war weit, seitdem sie mit ihren Eltern als Gastarbeiter nach Deutschland eingewandert ist. Ihr Papa sagt zu einem Storch Schwein und seine Frau stellt er vor, indem er sagt: „Das ist meine Lebensgefahr“. Senay hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kulturunterschiede aus der Sicht der türkischen Frau zu zeigen. Als „Komikerin im roten Kleid“ machte sie sich schnell einen Namen, denn ihr eigenwilliger Humor erlaubt es Senay, nicht nur zwischenmenschliche Unterschiede komisch wiederzugeben, sondern auch politische Auseinandersetzungen aufzulockern.

Kleiner Saal | TUFA e.V. | Eintritt: 11/13 € inkl. Geb. | AK: 13/15 €

 

Samstag | 29.04.2017 | 16:00 Uhr | Kindertanztheater

Project O

TUFA Trier
Projekt O Dance, Foto: TUFA Trier

Dance from Luxembourg – Special

Project O ist eine charmante, moderne Märchen-Vorstellung für junge Zuschauer ab 4 Jahren. Drei Tänzer und ein Musiker sind auf einer Schatzsuche nach dem verschwundenen Mond. Sie betreten einen traumähnlichen Ort an dem Spiele und Überraschungen sich in einer abwechslungsreichen Welt aus Realität und Fiktion abspielen. Werden sie den Mond finden und ihn in den Himmel zurücksetzen?

Mit Einflüssen aus dem traditionellen Butoh, zeitgenössischem Tanz und einem Hauch von spielerischer Akrobatik verschmelzen in Project O simple Tanzelemente mit schnellen und modernen urbanen Bewegungen.

Großer Saal | TUFA e.V. in Kooperation mit TUFA-Tanz e.V. | Eintritt: VVK+AK: 5/8 €

 

Weitere Vorstellung für Schulen & Kindergärten: 28.04.2017, 10:30 Uhr

 

Samstag | 29.04.2017 | 20:00 | Kabarett

Die Divanetten -Ingeborg & Ingeborg –

 TUFA Trier
Die Divanetten -Ingeborg & Ingeborg, Foto: TUFA Trier

Ingeborg Schmitt und Inge Pachulke sind schön, reich und sexy! Noch nicht – aber bald!

Vielleicht! Egal! Und schwimmen können sie auch nicht.

Endlich sind sie wieder da mit ihrem neuen Programm.

Ingeborg & Ingeborg:

Nach den jahrelangen vergeblichen Versuchen in der verlockenden Welt des Wasserballetts Fuss zu fassen, sind die beiden Süßwasserstarlets dem Haifischbecken aus Missgunst, Zwietracht und Atemnot entstiegen und haben das Feuer entdeckt. Nämlich ihr eigenes – und davon ´ne ganze Menge!

Jedenfalls Inge, die ihre eher introvertierte Ingeborg durch die Republik hinter sich her zieht. Inge glaubt an das Feuer, das auch in Ingeborg brodelt. Ingeborg ist ein Vulkan, der irgendwann ausbrechen wird, ausbrechen muss!

„Wunder gibt es immer wieder“. Für alle Fälle hat Inge immer ein Feuerzeug dabei.

Aber alles zu seiner Zeit. Und bis dahin fegt das oft zweistimmig singende, nette, fulminative, expandierende, wortwitzige Duo als Ingeborg & Ingeborg mit Schlagern, popigen Ohrwürmern und dem ein und anderen wunderschönen Insel-Liedchen über die Bühnen der Welt. Also über die Dörfer, Städte und Inseln! „Du glaubst nich, watte da alles erlebst!“ Ingeborg & Ingeborg: eine Inge ist nicht genug!!!

Das Damenduo sind:

Karin Zimny, Singt & Redet – kommt aus München, gebürtig aus Recklinghausen

Ruthilde Holzenkamp, Akkordeonspiel & Redet auch manchmal – kommt aus Köln, gebürtig aus Lohne

Regie: Heinz-Peter Lengkeit

Kleiner Saal | TUFA e.V.  | Eintritt: 11/14 € inkl. Geb. | AK: 12/15 €

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln