Der Mai im Stadtmuseum Simeonstift

Eine Programmübersicht

Das Stadtmuseum Simeonstift lädt im Mai zu verschiedenen Veranstaltungen, Führungen und Ausstellungen ein. Nicht nur Erwachsene lassen sich für Kunst begeistern, ein Programm für die Kinder steht ebenfalls auf dem Plan.

Hier eine komplette Übersicht des Programms:

 

Dienstag, 2. Mai, 19:00 Uhr

Fritz von Wille

Vortrag mit Filmausschnitten von Dr. Christiane Häslein (€ 6)*

 

Sonntag, 7. Mai, 11:30 Uhr

Farbenspiele

Familienführung durch die Krisam-Ausstellung mit Julia Niewind (€ 1,-)

 

Dienstag, 9. Mai, 19:00 Uhr

Peter Krisam. Maler zwischen den Zeiten

Führung durch die Sonderausstellung mit Juliane Kjølsrud (€ 6,-)*

 

Sonntag, 14. Mai, 11:30 Uhr

Shibori. Mode aus japanischen Stoffen

Führung durch die Sonderausstellung mit Dorothée Henschel (€ 6,-)

 

Dienstag, 16. Mai, 19:00 Uhr

Porta im Bild

Führung zu Triers Wahrzeichen in der Kunst (€ 6,-)*

 

Freitag, 19. Mai, 14:30 Uhr

Reif für die Kunst: Peter Krisam. Maler zwischen den Zeiten

Werkeinführung mit Hanno Krisam, anschließend Kaffee und Kuchen (€ 8,-) Anmeldung unter 0651 718 1452 oder museumspaedagogik@trier.de

 

Sonntag, 21. Mai, 11:30 Uhr

Internationaler Museumstag

Sonderprogramm (Eintritt frei)

 

Dienstag, 23. Mai, 19:00 Uhr

Bauern, Handwerker und Ordenbrüder – Leben im mittelalterlichen Trier

Führung mit Hanna Verena Knopp (€ 6,-)*

 

Sonntag, 28. Mai, 11:30 Uhr

Die befreite Schönheit

Öffentliche Restaurierung mit Dimitri Scher (€ 6,-)

 

Dienstag, 30. Mai, 19:00 Uhr

Kennen Sie Trier?

Abendspaziergang mit Bettina Leuchtenberg zu ausgewählter Stadt-Architektur in Trier-Süd. Treffpunkt: Kiosk „Die Bühne“ in der Südallee (€ 6,-)*

 

* Studierende haben zu allen Veranstaltungen von Dienstag bis Donnerstag freien Eintritt im Rahmen von DiMiDo (www.di-mi-do.de).

 

 

Für Kinder, Jugendliche und Familien

Jeden Freitag von 16:00 bis 17:30 Uhr

Die multibunte Kunstwerkstatt

Malen und Entdecken für Kinder aus Trier und der ganzen Welt Kosten: € 5,- pro Kind oder € 18,- für eine Viererkarte Immer freitags treffen sich Kinder ab fünf Jahren im Stadtmuseum und lernen spielerisch künstlerische Techniken lernen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kinder unter fünf Jahren können auch in Begleitung eines Elternteils teilnehmen. Kinder aus geflüchteten und sozial benachteiligten Familien heißen wir bei freiem Eintritt herzlich willkommen. Arabischsprachige Übersetzer begleiten die Veranstaltung.

 

28. April sowie 5., 12. und 19. Mai, jeweils 15:30 bis 17:00 Uhr

Museumsdetektive. Thema: Bilder aus Farben und Linien – Krisam und Shibori

Ein kreatives Suchspiel mit anschließendem Basteln für Kinder ab fünf Jahren Kosten: € 20,- für vier Nachmittage Bei der neuesten Ausgabe der Museumsdetektive begeben sich die kleinen Ermittler in gleich zwei Sonderausstellungen auf Spurensuche. In den farbenfrohen Bildern von Peter Krisam und den fernöstlichen Stoffen der Shibori-Mode gehen sie der Wirkung von Farben und Linien in der Kunst nach. Die Reihe läuft an vier aufeinanderfolgenden Nachmittagen, eine Teilnahme an Einzelterminen ist nicht möglich. Die Teilnahme kostet € 20,- pro Kind. Anmeldung unter 0651 718 1452 oder museumspaedagogik@trier.de.

 

Freitag, 12. Mai, 16-17 Uhr

Mit allen Sinnen.

Kleinkinder ertasten die Stadtgeschichte Für Kinder von 1 bis 2 Jahren (€ 4,-, Eintritt frei für Eltern) Wer winkt das aus der Porta? Wer schippert über die Mosel? Was macht die Maus im Dreikönigenhaus? Auf den großen, weichen Krabbeldecken des Museums könnten 1- bis 2- Jährige mit Liedern, Geschichten und einfachen Spielideen auf ihre erste Entdeckungsreise durch Trier gehen. Anmeldung über die Katholische Familienbildungsstätte unter info@fbstrier.de oder 0651 74535

 

Samstag, 13. Mai, 15-17 Uhr

Mamma Mia – Lampion-Workshop für Mütter und Töchter

Kosten: € 12,- pro Paar Eine japanische Legende sagt, dass jedem, der 1000 Origami-Kraniche faltet, von den Göttern ein Wunsch erfüllt wird. 1000 Kraniche müssen es nicht sein, aber in einem MutterTochter-Workshop werden aus Papier Blüten und andere Formen zu spannenden Designobjekten zusammengesetzt. Am Ende kann jedes Paar einen Lampion mit OrigamiDekoration mit nach Hause nehmen. Anmeldung unter 0651 718 1452 oder museumspaedagogik@trier.de

 

Samstag, 20. Mai, 15:00 Uhr

Der Jugendclub mit Johannes Truong – Thema: Batik

Eintritt: € 5,- pro Termin oder € 25,- Jahresbeitrag Der Jugendclub des Stadtmuseums trifft sich einmal im Monat, um quer durch die Jahrhunderte Kunst anzuschauen und zu diskutieren. Am Samstag, 20. Mai, dreht sich alles im Rahmen der Shibori-Ausstellung alles um das Thema Batik: Die trendigen Textilien werden nicht nur besichtigt, sondern anschließend in der Museumswerkstatt auch selbst hergestellt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt kostet € 5,- für einen Einzeltermin oder € 25,- Jahresbeitrag.

 

Sonderausstellungen

Peter Krisam – Maler zwischen den Zeiten

Ausstellung vom 2. April – 22. Oktober 2017

Peter Krisam (1901-1985) gehört bis heute zu den populärsten Malern der Moselregion: Mit kraftvollen Farben und einer ausdrucksstarken Formensprache gehört ihm ein fester Platz in der regionalen Kunstgeschichte. Das Stadtmuseum Simeonstift zeigt in einer großen Werkschau erstmals die Entwicklung dieses Trierer Malers von seinen Anfängen bis zu seinem Spätwerk als Lehrer an der Werkkunstschule Trier: Von sinnlichen Porträts über stimmungsvolle Landschaften bis hin seine Dokumentationen der Kriegsjahre.

 

Shibori. Mode aus japanischen Stoffen

Ausstellung vom 2. April-22. Oktober 2017

Das Handwerk des Shibori-Färbens hat in Japan eine lange Geschichte. Bereits im 3. Jahrhundert wurden Kleider aus den aufwendig gemusterten Stoffen gefertigt. Studenten und Studentinnen der Fachrichtung Modedesign der Hochschule Trier haben die traditionelle Textilkunst im Rahmen eines interkulturellen Projekts im Jahr 1995 aufgegriffen und modern interpretiert. Ihre Kollektionen sind erstmals in einer Ausstellung im Stadtmuseum zu sehen.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln