Tote Mädchen lügen nicht: Zweite Staffel bestätigt

Die umstrittene Serie wird fortgesetzt

Das umstrittene und zugleich sehr erfolgreiche Teen-Drama Tote Mädchen lügen nicht geht in die zweite Runde. Die Dreharbeiten zur zweiten Staffel haben bereits begonnen.

Die erste Staffel von Tote Mädchen lügen nicht (Originaltitel: 13 Reasons Why) wurde erstmals Anfang Mai 2017 auf Netflix ausgestrahlt. Die 13-teilige Serie basiert auf dem Jugendroman Thirteen Reasons Why der US-amerikanischen Autorin Jay Asher, der 2007 veröffentlicht wurde.

Netflix bestätigte nun offiziell eine zweite Staffel. Mitte Juni starteten die Dreharbeiten zur Fortsetzung der Netflix Original Serie. Vermutlich erscheint diese im Frühjahr 2018.

Die erste Staffel handelte von Clay Jensen, der nach dem schockierenden Selbstmord seiner Mitschülerin Hannah Baker ein Paket erhält, in dem sich sieben Kassetten befinden. Auf diesen Kassetten berichtet Hannah, was sie zum Selbstmord getrieben hat. Jede Kassettenseite handelt von einer Person, die auf irgendeine Weise mitschuldig an ihrem Suizid ist. Wer die Kassetten erhält, ist eine davon.

Die Serie wurde bereits heiß diskutiert, da man ihr vorwarf, sie romantisiere Selbstmord und sei deshalb gefährlich für junge Zuschauer, die sich den Suizid der Serienfigur Hannah Baker zum Vorbild nehmen könnten. Einen ausführlichen Bericht dazu könnt ihr hier lesen: Suizid in Serie – Tote Mädchen lügen nicht. Diese Vorwürfe änderten jedoch nichts am Erfolg der Serie. So zählt Tote Mädchen Lügen nicht zu den erfolgreichsten Serien des Jahres. Demnach war abzusehen, dass es eine weitere Staffel geben wird.

Da in der ersten Staffel die Romanvorlage bereits vollständig umgesetzt wurde, liegt der zweiten Staffel kein Roman als Grundlage vor. Was genau Inhalt der zweiten Staffel sein wird, ist deshalb noch nicht bekannt. Bisher ist nur klar, dass es in der Fortsetzung um das Leben der Mitschüler nach Hannahs Tod gehen wird. Netflix veröffentlichte bereits einen Teaser Trailer zur zweiten Staffel, der jedoch noch keinerlei Schlüsse auf den Inhalt der Serie ziehen lässt.

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln