LKW-Fahrer mit 4,18 Promille Alkohol baut Unfall

Unfall in Welschbillig mit hohem Sachschaden

Wie ein Zeuge der Polizei Schweich mitteilte, verursachte der Fahrer eines litauischen Sattelaufliegers am Montag, den 10.07.2017 gegen 17.17 Uhr in Welschbillig einen Unfall mit hohem Sachschaden und entfernte sich dann zunächst unerlaubt von der Unfallstelle.

Trier / Welschbillig. Im Rahmen seiner Irrfahrt durch das Neubaugebiet im Bereich der Boemundstraße beschädigte der LKW-Fahrer zunächst zwei Warnbarken und eine Straßenlaterne bis er schließlich auch einen geparkten PKW rammte. Anschließend setzte der Unfallverursacher seine Fahrt unerlaubt bis auf die B 422 fort, wo er schließlich durch einen weiteren Anwohner gestoppt werden konnte.

Nach Überprüfung durch die Polizei Schweich vor Ort stand der ukrainische Fahrer unter erheblichem Alkoholeinfluss. So ergab ein Atemalkoholtest 4,18 Promille Alkohol. Der Fahrer wurde vorübergehend festgenommen und eine Blutennahme veranlasst. Jetzt darf er bis auf weiteres in Deutschland kein fahrerlaubnispflichtiges Kraftfahrzeug mehr führen. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von ca. 18.000 Euro.

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln