3 Trierer Drogendealer hochgenommen

Drogen und Waffen

Drei mutmaßliche Drogendealer wurden von der Kriminalpolizei Trier festgenommen. Die Täter sollen ein halbes Kilo Marihuana geschmuggelt haben und hatten Schusswaffen bei sich. Folgende Meldung des Polizeipräsidiums Trier erreichte unsere Redaktion.

Trier. Nach umfangreichen Ermittlungen nahm die Kripo Trier am Donnerstag, 12. Mai, drei Männer im Alter von 27, 34 und 47 Jahren in Trier fest. Sie stehen im Verdacht, mit Betäubungsmitteln gehandelt zu haben.

Die Männer hatten sich zu einem Rauschgiftgeschäft in der Wohnung des in Trier lebenden Käufers verabredet. Zuvor sollen zwei der Tatverdächtigen 500 Gramm Marihuana aus Luxemburg nach Deutschland geschmuggelt haben. Einer von ihnen führte dabei eine Schusswaffe mit sich. Der Käufer der Drogen ist der Polizei bereits wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz bekannt. Die Kripo ermittelt wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und in einem Fall wegen Verstoß gegen das Waffengesetz.

Die drei Tatverdächtigen wurden am Freitag, 13. Mai, auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt, der bei allen die Untersuchungshaft anordnete.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln