35 Gramm zu viel

Drogenfund der Bundespolizei

Unter Einfluss von Drogen gefahren und 35 Gramm Marihuana im Gepäck. Zwei Männer aus Mönchengladbach landen im Netz der Bundespolizei Prüm.

logo_jpgPrüm. In der Nähe von Rommerstheim konnte die Bundespolizei Prüm am Freitagabend einen Fahndungserfolg feiern. Die Beamten stellten bei einer Fahrzeugkontrolle 35 Gramm Marihuana sicher. Das Rauschgift hatte der 24-jährige Beifahrer in einer Plastiktüte in seinem Rucksack versteckt. Nach eigenen Angaben hatte er die Drogen in Deutschland gekauft. Der 25 Jahre alte Fahrer war unter Drogeneinfluss gefahren. Ein von der Polizei durchgeführter Drogenschnelltest erbrachte den Beweis. Die Polizei Prüm hat gegen die beiden Männer aus Mönchengladbach ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln