5. Jedermannturnier im Rollstuhlbasketball ein voller Erfolg

Am Samstag fand in der Wolfsberghalle in Trier das 5. Jedermannturnier im Rollstuhlbasketball mit 10 Mannschaften statt. Organisator Günter Ewertz vom RSC-Rollis Trier moderierte die Veranstaltung, unterstützt u.a. vom Leo-Club Trier, die tatkräftig beim Catering halfen sowie vielen Helfern aus dem Verein.

Die Auswahlmannschaft vor dem Einlagespiel. Foto: Sandra Wagner
Die Auswahlmannschaft vor dem Einlagespiel. Foto: Sandra Wagner

10 Mixmannschaften, in denen fast nur „Fußgänger“, also nicht behinderte Spieler im Alter zwischen 11 und 60 Jahren versuchten, mit dem Sportrollstuhl, Ball und Gegner klar zu kommen. Diese Aufgabe gingen alle mit viel Spaß, aber auch engagiert an und das führte oft zu engen und hart umkämpften Spielen.

Foto: Sandra Wagner
Foto: Sandra Wagner

In 2 Gruppen spielten 5 Teams jeder gegen jeden in 15 Minuten dauernden Matches bis zum Mittag, ehe ein Einlagespiel der Goldmann Dolphins Trier gegen ein 20-köpfiges Auswahlteam bestehend aus je 2 Spielern aller Mannschaften stattfand. Hier konnten sich die Dolphins trotz teilweise erdrückender personeller Überlegenheit des Gegners nach einer halben Stunde Spielzeit knapp mit 83:78 durchsetzen, wobei der Spaßfaktor sehr hoch und die Auslegung für die Punkteanzahl der Auswahlmannschaft sehr „variabel“ war.

Danach wurden die Platzierungsspiele ausgetragen und der spätere Turniersieger mit dem lettischen Namen Neuzvaramie Pirätie (unbesiegbare Piraten), der sich im Endspiel gegen das Team Devils Ball durchsetzen konnte, war wie alle anderen Teams begeistert vom Turnier und hat ihre Anmeldung für nächstes Jahr schon bei der Siegerehrung abgegeben.

Organisator Günter Ewertz. Foto: Sandra Wagner
Organisator Günter Ewertz. Foto: Sandra Wagner

„Das Turnier ist inzwischen ein Selbstläufer. Immer mehr Menschen, die unsere Dolphins einmal haben spielen sehen und diesen attraktiven Sport nicht mehr missen wollen, versuchen es gerne selbst einmal. Genau das ist das Ziel dieses Turniers: durch eigene Erfahrungen den Respekt für die Leistungen behinderter Sportler zu steigern und gleichzeitig behinderte und nicht behinderte Menschen näher zusammen zu bringen“, so Günter Ewertz, Initiator und Organisator des Turniers, das nicht mehr aus dem Trierer Sportkalender weg zu denken ist und auch 2015 im April stattfinden soll.

Das Turnier findet inzwischen Aufmerksamkeit weit über die Stadtgrenzen hinaus. Auch andere Vereine in Deutschland wollen die Idee aufgreifen. Der Besuch von Hagen Herwig, dem geschäftsführenden Präsidenten des rheinland-pfälzischen Behindertensportbundes (BSV), der sich persönlich ein Bild von diesem außergewöhnlichen Engagement des Vereines machen wollte und den Verantwortlichen dafür herzlich dankte, zeigt die Bedeutung, die das Turnier gerade auch zur Thematik Inklusion erlangt hat.

Wie immer gingen Startgeld und die Einnahmen aus dem üppigen Essens- und Getränkeangebot zugunsten der KiJu-Abteilung der RSC-Rollis Trier. Die konnte sich so nach der gelungenen Veranstaltung über einen hohen dreistelligen Betrag freuen.

Anmeldungen für 2015 von Fangruppen, Firmenteams, Schulmannschaften etc. werden schon jetzt angenommen. Einfach über die Vereinsseite oder per Email an: Trier-dolphins@gmx.de Kontakt aufnehmen.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln