50.000 Euro Schaden und Rauchvergiftung

Zimmerbrand

Ein Schaden von geschätzten 50.000 Euro entstand, als ein Zimmer in einem Zeller Wohnhaus Feuer fing. Folgende Meldung der Polizeiinspektion Trier erreichte unsere Redaktion.

Zell. Ein Zimmerbrand in einem Wohnhaus in der eng bebauten Zeller Innenstadt löste am Freitagnachmittag gegen 14.39 Uhr einen Rettungseinsatz von Feuerwehr, DRK und Polizei aus. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehren von Zell, Briedel und Merl ist es zu verdanken, dass umliegende Häuser nicht zu Schaden kamen. Die Wohnungsinhaberin selbst erlitt vermutlich eine Rauchvergiftung ,als sie ihre Haustiere vor den Flammen rettete. Die engen Zufahrtstraßen wurden von der Polizei Zell schnell geräumt und während den Löscharbeiten abgesperrt. Der Schaden der durch den Brand entstanden ist wird auf ca. 50.000 Euro geschätzt. Die genaue Brandursache ist derzeit noch nicht bekannt.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln