5vier – das sind wir! Die Redaktion stellt sich vor…Teil 3

Viel wurde schon gelesen von unseren fleißigen Redakteuren. Jetzt stellen sie sich gegenseitig vor. In unserem dritten Teil geht es weiter mit Benjamin Judith, Steffi Braun und Ingrid Ewen.

Benjamin Judith

Benjamin Judith
von Silke Meyer

Benni ist 23, kommt aus Trier und hat durch Moselkicker zu 5vier gefunden. Er bezeichnet sich selbst als Lokalpatrioten und hat eine geheime Identität als Superheld, weswegen er tagsüber ständig müde ist. Überhaupt findet er, dass Superhelden viel cooler sind als Superbösewichte. Auf eine einsame Insel würde er sein I-Phone, einen Mixer (für Daiquiris) und einen Fußball mitnehmen. An Trier liebt er besonders die Sprache und die Mentalität.

Stefanie Braun

Stefanie Braun
von Benjamin Judith

Äußerst flexibel kann sich unser Redaktionsmitglied Steffi Braun der Bearbeitung von Themen widmen, schwankt ihr geistiges Alter doch zwischen drei und 85 Jahren. Kein Stein bleibt bei der Recherche auf dem anderen – nichts, was diese Frau aus der Fassung bringt. Nichts? Na gut, eine Ausnahme gibt es da schon: Wenn unsere Redakteurin die Feder, die ja bekanntlich stärker ist als das Schwert, für ihre persönliche Mission schwingt, dann um unsere Welt von geschmacklos gekleideten Jugendlichen zu befreien. Bleibt ihr dann noch ein wenig Zeit zur freien Verfügung, wird sie nicht müde, ihre Mitmenschen zum Lesen aufzurufen und zu größeren Investitionen in gute Literatur zu ermuntern. Frei dem Motto: „Gute Medien sind Ihnen zu teuer? Dann rechnen Sie doch einfach mal die Kosten von Dummheit aus!“…

Ingrid Ewen

Ingrid Ewen
von Katharina Bauer

Ingrid studiert Englisch und Politik an der Universität Trier. Nach ihrem Studium würde sie am liebsten im Bereich Presse arbeiten, wofür sie sich seit der neunten Klasse interessiert. Als Kind hatte sie die Berufswünsche, die wohl fast jedes junge Mädchen nachvollziehen kann: Krankenschwester und Tierärztin. Letzteres zeigt sich auch an ihrem Hund Micky. Da es ihr bei 5vier.de sehr gut gefällt, würde sie sich jederzeit wieder dafür entscheiden. Hier kann sie sich voll und ganz aufs Schreiben konzentrieren.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln