9. BMW Cloppenburg X-Duathlon

308 Athleten erfolgreich im Ziel – Boris Stein blieb seiner Favoritenrolle gerecht

Am 28. Februar 2016 liefen Athleten im Weisshauswald in Trier beim neunten Cloppenburg X-Duathlon zu Höchstform auf. 308 Athleten erreichten erfolgreich das Ziel. Boris Stein, einer der Favoriten, wurde seiner Rolle erneut gerecht. 5vier.de präsentiert Ihnen die Ergebnisse.

Trier. Ironman-Profi Boris Stein hat den „Cross der Asse“ im Rahmen des 9. Int. BMW Cloppenburg X-Duathlon in Trier gewonnen. Stein setzte über die 5 Kilometer Laufen, 25 Kilometer Mountainbike und 5 Kilometer Laufen in 1:31:43 Stunden gegen die Konkurrenz durch. Bei den Frauen ging der Sieg an Rebecca Fondermann aus Bonn.

Duathlon3

Im Vorfeld des Rennens lautete der Slogan der Veranstalter „Der coolste Duathlon“. Das es jedoch schon so früh in der Saison ein sehr heißes Rennen werden sollte, dazu reichte ein Blick in die Starterlisten. Der „Cross der Asse“ versprach ein spannender Wettkampf zwischen den Lokalmatadoren von Tri Post Trier Jens Roth und Andreas Theobald und dem Ironman Hawai Zehntplatzierten Boris Stein aus der Nähe von Koblenz zu werden. Leider konnte Roth krankheitsbedingt nicht an den Start gehen, war aber dennoch vor Ort, um seinen Teamkollegen Theobald anzufeuern.  

Duathlon

Boris Stein legte beim Laufauftakt von Beginn an ein sehr hohes Tempo vor, dem nur die beiden Trierer Theobald und Tim Dülfer folgen konnten. Auf dem Rad konnte sich dann der Mountainbiker Mathias Frohn vom TuS Schleiden mit Tagesbestzeit nach vorne fahren, ohne jedoch Stein und Theobald gefährden zu können. Somit lief Stein mit deutlich klarer Fühlung  ins Ziel. Auf den Plätzen zwei und vervollständigten Theobald und Frohn das Männerpodium.

Duathlon2

Mit Tim Dülfer als Viertplatzierten hätte der ausrichtende Tri Post Trier außer Theobald fast einen weiterer Sportler auf dem Podium gehabt. Hinter dem 20-jährigen Nicolas Krämer (SV Gerolstein/16.) als drittbesten Starter der Region sicherte sich Peter Morbe (Tri Post) den Sieg in der Altersklasse der unter 20-Jährigen (U20).

Duathlon4

Im Rennen der Damen siegte souverän die als Favoritin gehandelte Rebecca Fondermann. Platz zwei und drei gingen an Isabelle Klein und Heike Zöllig.

Giulio Ehses (Tri Post) sicherte sich den im Rahmen des X-Duathlon vergebenen Rheinland-Pfalz-Titel.

Kurzergebnisse:

Cross der Asse Männer 1. Boris Stein (Dr. Görg-Team RSG Montabaur) 01:31:53, 2. Andreas Theobald (Tri Post) 01:32:40, 3. Mathias Frohn (Team Duales System TuS Schleiden 1908) 01:33:03, 4. Tim Dülfer (Tri Post) 01:34:11, …14. Paul Bentner (Tri Post) 01:43:26, 16. Nicolas Krämer (Tri-Team SV Gerolstein/ Bike Sport Clemens) 01:45:04, 17. Peter Morbe (Tri Post) 01:45:12, 19. Christian Feilen (SC Blau-Weiß Schalkenmehren) 01:45:43, 21. Markus Fandel (Tri Post) 01:46:04, 22. Christian Sieben (Tri Post) 01:47:00

Cross der Asse Frauen 1. Rebecca Fondermann (SSF Bonn Triathlon) 01:50:20, 2. Isabelle Klein (Trieux) 01:54:56, 3. Heike Zöllig (ASV Köln Triathlon) 02:01:07

Jugend A 1. Reinhard Leon Kaiser (TSV Bayer 04 Leverkusen Triathlon) 00:52:06, 2. Giulio Ehses (Tri Post) 00:54:56, 3. Abraham Wirtz (PST Trier) 00:58:29, 4. Jonas Horn (Tri Post Trier) 00:59:37

Jugend B männlich 1. Jan Poth  (Team Duales System TuS Schleiden 1908) 00:27:34, 2. Adil Bauer (Triathlon TuS Ahrweiler 00:29:15, 3. Aaron Merten (Tri Post) 00:30:35

Jugend B weiblich 1. Mareike Czakert (Steuler Tri Kids RSG Montabaur) 00:31:19, 2. Aranka Alten (Tri Post) 00:31:19, 3. Madlen Schumacher (Steuler Tri Kids RSG Montabaur) 00:33:36

Schüler D 1. Jonas Drexler (Tri Post) 00:09:21, 2. Maxime Ehses (Tri Post) 00:09:54

Volks-Duathlon männlich: 1. Peter Schermann 00:50:23, 2. Henning Bäumchen (Team Dosenbier) 00:55:24, 3. Marcus Wilmes (RV Schwalbe Trier) 00:56:52

weiblich 1. Christine Yilmaz (LT Schweich) 01:09:34, 2. Joelle Braun (Hirondelle Schuttrange) 01:11:43, 3. Diane Wagner (Pure Endurance Trier e.V.) 01:13:40

Volks-Duathlon Staffel männlich: 1. Los Raketos (Jonas Westermann/Miguel Heidemann) 00:47:27, 2. Von Wirth/Blatt 00:47:31, 3. Tri Post Trier/ Sivesterlauf Schwalbe (Peter Schuh – Lennart Jung) 00:48:11

Weiblich: 1. Tri Post Trier/ Sivesterlauf Schwalbe 00:56:26, 2. LT Schweich (Vera Wolsfeld – Isabelle Lehmann) 01:04:29, 3. Die wilden Hilden (Carmen Schaaf/Jennifer König) 01:08:43

Mixed: 1. Fullgazzz ( Annika Pfeiffer – Gavin Pfeiffer) 00:59:12, 2. TRON-HEINER (Ulli Seifat – Jo Oechsner) 01:00:37, 3. Anna Rodenkirch – Andre Neumann 01:01:48

Fotoquelle: Verein

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln