Siebtes Winterkino im historischen Frankenturm

"Aber jeder nor einen wenzigen Schlock!"

Vom 29. November bis 28. Dezember 2013 veranstaltet die Tourist-Information Trier bereits zum siebten Mal ihr beliebtes Winterkino im historischen Frankenturm.

Kino im Historischen Ambiente. Die Feuerzangenbowle wird auch in diesem Jahr wieder im Trierer Frankenturm zu sehen sein. Foto: TIT/Jacobs

Kino im Historischen Ambiente. Die Feuerzangenbowle wird auch in diesem Jahr wieder im Trierer Frankenturm zu sehen sein. Foto: TIT/Jacobs

Auf der großen Leinwand läuft auch dieses Jahr wieder der Kultfilm „Die Feuerzangenbowle“. Der Klassiker von 1944 zeigt Heinz Rühmann in seiner Paraderolle: Nach einer Wette kehrt Dr. Johannes Pfeiffer (Heinz Rühmann) freiwillig auf die Schulbank zurück. Seine haarsträubenden Streiche bringen die Pauker auf die Palme und Pfeiffer (mit drei f…) verknallt sich in Eva.

Passend zum Film gibt es die berühmte Feuerzangenbowle zu trinken (für Kinder gibt es alkoholfreien Kinderpunsch), die den mittelalterlichen Wohnturm aus dem 11. Jahrhundert mit einem wohltuenden Duft aus Rotwein, Rum und Zucker erfüllt.

Vorstellungstermine Freitags und samstags jeweils um 20.00 Uhr (Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vorher).

Veranstaltungsort Frankenturm, Dietrichstr. 6, 54290 Trier

Eintrittspreise Eintrittskarten für die Vorstellungen sind zum Preis von 10,00 € (Erwachsene), 8,00 € (Schüler und Studenten) und 5,00 € (Kinder bis 14 Jahre in Begleitung der Eltern) erhältlich. Im Eintrittspreis ist jeweils 1 Getränk enthalten.

Vorverkaufsstellen Tourist-Information Trier (An der Porta Nigra, Mail: touristinfo@trier-info.de) oder einfach über www.5vier.de/tickets (einfach „Winterkino“ in die linke Suchleiste eingeben und Termin auswählen)

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln