Motor-Sport: ADAC Eifel-Rallye steht in den Startlöchern

Die ADAC Eifel Rallye (15. – 17.07.2010) rund um Daun steht in den Startlöchern. „Wir sind voll im Plan, jetzt kann es endlich losgehen“, berichtet Franz-Rudolf Ubach, Sportleiter des ADAC Mittelrhein und Organisations-Leiter bei der ‚Eifel’. „Es ist sehr beachtlich und nicht selbstverständlich, was die Veranstaltergemeinschaft rund um Rallyeleiter Karl Fries da auf die Beine stellt. Die große Resonanz von den Teilnehmern und den Fans zeigt, dass diese immense ehrenamtliche Arbeit anerkannt wird.“

Zum Sommerfest der deutschen Rallyeszene werden über 150 Teams und weit über 20.000 Fans in die Vulkaneifel reisen. Der Startschuss fällt am Donnerstag ab 17.00 Uhr mit dem Shakedown in und um Neichen. Vorjahressieger Olaf Dobberkau im Porsche 911 GT3 schwärmt von der 2,8 Kilometer langen Teststrecke, „die hat alles, was unseren Sport so faszinierend macht.“ Wenn dann am Freitag der sportliche Wettkampf mit dem Zuschauerrundkurs mitten durch Sarmersbach beginnt, steht Hermann Gaßner Junior, der amtierende Deutsche Rallye-Meister ganz an der Spitze des Feldes. Nach dem sensationellen Meisterschaftsgewinn im vergangenen Jahr startet der inzwischen 21-Jährige heuer in der Weltmeisterschaft. Zur Vorbereitung auf sein Heimspiel bei der ADAC Rallye Deutschland führt er als schnelles Vorausfahrzeug mit der Startnummer ‚Null’ das Teilnehmerfeld an. Neben seiner Aufgabe, für die Sicherheit der nachfolgenden Teilnehmer und der Zuschauer zu sorgen, wird der ‚Junior’ die Möglichkeit nutzen, die in der WM vorgeschriebenen Reifen unter Wettbewerbsbedingungen zu testen.

Für alle Fans des historischen Sports ist die Eifel-Historic Rallyeparty im Rahmen der Eifel-Rallye inzwischen fester Bestandteil im Terminkalender. Nur knapp 70 Fahrzeuge erlaubt der Zeitplan. Alle, die teilnehmen dürfen, geben ein Zeugnis der Höhepunkte vergangener Rallyetage. Wie immer gibt es zu diesem Anlass auch besondere Überraschungen: am Freitag werden Doppelweltmeister Walter Röhrl und Österreichs Rallye-Legende Franz Wittmann ab 14:00 Uhr auf dem Marktplatz in Daun eine Autogrammstunde geben. Im RallyeWebShop-Fanzelt können sich die Fans ihre ganz persönliche Unterschrift sichern. Helmut Deimel, der österreichische Kult-Rallye-Filmer, wird ebenfalls an der Autogrammstunde teilnehmen. Er präsentiert in diesem Rahmen seinen neusten Film „Franz Wittmann – Das Feuer in mir“.

Insider treffen sich schon am Donnerstag im Forum Daun (Rallyezentrum). Von 21:00 Uhr bis 23:00 Uhr zeigt Helmut Deimel bei freiem Eintritt einige seiner Kult-Filme. Geplant sind unter Anderem die Rallye Monte-Carlo von 1982 und der WM-Lauf in Argentinien von 1985. Dazu Ausschnitte aus dem neuen Wittmann-Werk, sowie von der sensationellen Nachverfilmung des Unfalles, bei dem Walter Röhrl bei der Rallye San Remo mit seinem Fiat 131 auf einem Hausdach landete. Mit Walter Röhrl, Franz Wittmann, Klaus Fritzinger und anderen sind viele der ‚Hauptdarsteller’ anwesend und werden die Hintergründe erläutern.

Weitere Informationen zur Rallye gibt es auf der Seite der ADAC Eifel-Rallye unter www.eifel-rallye.de.

(red), Fotos: ADAC

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln