Motor-Sport: ADAC Eifel-Rallye: Walter Röhrl begeistert die Fans

Stimmungsvoller Auftakt für die ADAC Eifelrallye: der vierte DRM-Lauf war bereits am Donnerstagabend das Ziel vieler Fans. Gleich mehrere Gründe lockten die Zaungäste dabei ins Herz der Vulkaneifel. Zum einen nutzten viele Teams aus der DRM und dem historischen Teil der Veranstaltung die Gelegenheit, ihr Fahrzeug beim Shakedown einem letzten Test vor dem Start der Rallye am Freitag zu unterziehen. Rund 3.000 Fans wollten sich das nicht entgehen lassen und sorgten dabei in Neichen für Volksfeststimmung. „Unser Dorf war noch nie so oft in der Zeitung wie in den vergangenen Jahren“, staunte Ortsbürgermeister Düx. „Nicht nur deshalb stehen hier alle überzeugt hinter dieser Veranstaltung.“

Im Mittelpunkt des Interesses stand für viele Besucher der zweifache Rallye-Weltmeister Walter Röhrl. Der wohl berühmteste deutsche Rallyepilot schrieb nicht nur unermüdlich Autogramme, sondern zeigte auf der Test-WP auch sein Können in einem ehemaligen Einsatzfahrzeug: Er ist am Wochenende im „Slowly-Sideways“-Starterfeld in einem Opel Ascona aus dem Jahr 1982 am Start – es ist das Fahrzeug, mit dem er die Rallye Monte Carlo gewann. Im Forum Daun erlebten außerdem 300 Gäste einen Rallyeabend der ganz besonderen Art: Renn- und Rallyefilmer Helmut Deimel zeigte erste Ausschnitte seines Filmes über Safari-Legende Franz Wittmann, zu denen die persönlich anwesenden Röhrl und Wittmann ihre Kommentare beisteuerten. Die Anekdoten der beiden Rallye-Altmeister sorgten gemeinsam mit den stimmungsvollen Filmen für eine perfekte Einstimmung auf den DRM-Lauf rund um Daun.

Foto: Rallye Monte Carlo-Gewinner von 1982 – Walter Röhrl im Opel Ascona

Weitere Infos zum Rallye-Event in der Eifel und die Starterlisten gibt es unter www.eifel-rallye.de.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln