ADAC Rallye Deutschland 2013: Es geht los!

Heute ist es soweit: Bei der ADAC Rallye Deutschland 2013 fällt der Startschuss – 5vier hat alle Highlights und Neuerungen zusammengestellt.

Über 200.00 Zuschauer werden insgesamt erwartet, davon fast die Hälfte in der Region Trier. Trotz des vieldiskutierten Wegfalls des Ciricuy Maximus-Drift-Finales an der Porta Nigra, sind die rennbegeisterten Rallye Fans schon auf Achse, um ihre Stars anzufeuern. Die Liste der Fahrernamen kann sich sehen lassen: mit Sébastien Ogier, Mikko Hirvonen, Sepp Wiegand und vielen mehr geht 2013 eine Top Besetzung auf die Straße. Wie jedes Jahr gibt es einige Neuerungen im insgesamt elften FIA Rallye-Weltmeisterschaftslauf.

Fahrervorstellung und neue Wertungsrunden

Foto: {link url="http://www.adac-rallye-deutschland.de/"}ADAC Rallye Deutschland{/link}

Foto: www.adac-rallye-deutschland.de

Was am Ende fehlt, kommt dieses Jahr zu Anfang. 2013 präsentieren sich alle Rallyeteilnehmer am Roncalliplatz gleich vor dem Kölner Dom – ein Spektakel mit einem ausgedehnten Rahmenprogramm, für das sich eine Fahrt nach Köln sicherlich lohnt. Gleich im Anschluss stehen zwei komplett neue Wertungsprüfungen auf dem Plan: die Wertungsprüfung Blankenheim in der Nähe von Köln und die Wertungsprüfung Sauertal, welche die ADAC Rallye Deutschland zum ersten Mal in ihrer Geschichte in die Eifel und an die Grenze von Luxemburg führt – eine anspruchsvolle und für Fahrer und Zuschauer interessante Strecke. Zu diesen Neuerungen wurden wie jedes Jahr einige Streckenabschnitte der anderen Wertungsprüfungen abgeändert und die Fahrtrichtung teilweise umgekehrt.

Ein neuer Pokal

Der ADAC OPEL Rallye Cup feiert 2013 seine Rallye Premiere. Dieser Markenpokal wird dem Publikum erstmals in einem internationalen Rahmen vorgestellt und ist damit eine echte Chance für junge Rallyetalente auf einen ersten öffentlichkeitswirksamen Sieg. Ansonsten treffen wir dieses Jahr auf Fahrer vieler Kategorien: dem WRC, WRC2, WRC3, Junior WRC, der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM), der CITROËN DS3 R1 Trophy und auch wieder aus der historischen Rallye-Klasse.

„Die beste Arena Panzerplatte aller Zeiten“

Der Fahrthöhepunkt dieses Jahres wird mit Sicherheit wieder die Wertungsprüfungen auf dem Truppenübungsplatz Baumholder gehören. Der ADAC hat sich hier mächtig ins Zeug gelegt, um den Fans und den Fahrern noch mehr zu bieten – das gesamte geschehen wird live aufgezeichnet und direkt auf 80qm große Videowand übertragen, so dass die Fans keine Sekunde verpassen müssen. Dazu kommt ein Showprogramm mit Trialeinlagen des französischen Red Bull Athleten Julien Dupont und vielen weiteren Fan-Aktionen.

Der Servicepark Trier gibt sich die Ehre

Auch der Servicepark an der Trierer Messe bleibt wie er ist. Der Dreh- und Angelpunkt der gesamten Rallye mit 15-, 30- und 45 Minuten Flexi-Service gibt den Gästen die Möglichkeiten den Wagen und Fahrern so nah zu kommen wie sonst nirgends – hier kann man den Techniker über die Schulter schauen, Autogramme sammeln und tolle Fotos von den Rallyeboliden schießen. Wie üblich gibt es hier natürlich auch wieder jede Menge Fan-Shops, einen Info-Punkt, Gastronomie- und Promotionangebote, sowie eine Live-Videowand und vieles mehr.

Siegerehrung wie gewohnt an der Porta Nigra

Zwar fiel der Circus Maximus dieses Jahr den vielfältigen Neuerungen zum Opfer, aber die Siegerehrung wird auch 2013 wie gewohnt an der Porta Nigra stattfinden. Ein umfangreiches Rahmenprogramm und die obligatorische Sektdusche werden wie auch in den vergangenen Jahren mit Sicherheit für Hochstimmung sorgen.

Das volle Programm der ADAC Rallye Deutschland 2013

Mittwoch, 21. August 2013, 12:00 Uhr Shakedown Konz (4,55 km)

Donnerstag, 22. August 2013, 16:00 Uhr, Fahrerpräsentation Köln, Kölner Dom – Roncalli-Platz

Donnerstag, 22. August 2013, 17:53 Uhr, WP 1 Blankenheim (23,54 km)

Donnerstag, 22. August 2013, 19:58 Uhr, WP 2 Sauertal (14,10 km)

Freitag, 23. August 2013, 10:43 Uhr & 16:12 Uhr, WP 3 & 6 Mittelmosel (22,95 km)

Freitag, 23. August 2013, 11:31 Uhr & 17:00 Uhr, WP 4 & 7 Moselland (22,79 km)

Freitag, 23. August 2013, 12:24 Uhr & 17:53 Uhr, WP 5 & 8 Grafschaft (19,94 km)

Samstag, 24. August 2013, 08:03 Uhr & 14:25 Uhr, WP 9 & 12 Stein & Wein (26,54 km)

Samstag, 24. August 2013, 09:06 Uhr & 15:28 Uhr, WP 10 & 13 Peterberg (9,23 km)

Samstag, 24. August 2013, 10:29 Uhr & 16:51 Uhr, WP 11 & 14 Arena Panzerplatte (41,08 km)

Sonntag, 25. August 2013, 09:18 Uhr und 11:36 Uhr, WP 15 & 16 Dhrontal (24,58 km)

Sonntag, 25. August 2013, 14:00 Uhr, Siegerehrung Porta Nigra, Trier

 

Alle weiteren Infos zur ADAC Rallye Deutschland 2013 gibt es auf www.adac-rallye-deutschland.de.

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln