Äußerst dumme Einbrecher in Trier

Einbruch ohne Beute

Tja, wenn man sich vornimmt in ein Haus einzubrechen, sollte man sich vorher gut informieren. Wie sieht die Alarmanlage aus? Sind die Besitzer reich? Gibt’s überhaupt Beute? Wie lautet die Adresse? Nun, diese Einbrecher werden es in Trier nicht weit bringen.

Trier. Einbrecher suchten sich am Montag, 30. November, die falsche Wohnung in der Rottenfeldstraße in Trier aus – sie war leer. Ob von Zeugen festgestellte verdächte Personen im Zusammenhang stehen, wird noch ermittelt.

Einbruch1

Zwischen Sonntag, 29. November, und Montag, 30. November gegen 18.30 Uhr, brachen Unbekannte in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Rottenfeldstraße ein. Da die Wohnung leer stand, gingen die Täter leer aus. Die Mieterin der Wohnung informierte die Polizei gegen 18.30 Uhr am Montagabend.

In diesem Zusammenhang könnten Wahrnehmungen eines Zeugen in der Nachbarschaft des Anwesens in der Rottenfeldstraße sowie ein Polizeieinsatz wegen versuchten Einbruchs in derselben Anschrift im Nachmittag des 30. November stehen. Der Zeuge hatte gegen 15.45 Uhr zwei junge Männer an dem besagten Mehrfamilienhaus gesehen, die sich auffällig für eine andere Wohnung des Gebäudes interessiert hätten. Daraufhin informierte er die Polizei.

Die beiden Männer hätten dunkle Kleidung getragen. Einer der beiden habe eine helle Kapuze über den Kopf gezogen, der zweite trug eine schwarze Mütze mit einem hellen Muster an der Vorderseite.

Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet Zeugen, sich zu melden – Telefon: 0651/9779-2250 bzw. -2290.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln