Nells Park – Agressiver Angriff auf Asylbewerber

Asylbegehrender wird attackiert

In Trier-Nord wird ein Asylbegehrender angegriffen und das mitten im Nells Park. Der Park hat bei vielen Trierern ohnehin schon nicht mehr den besten Ruf. Die Gewalttat unterstreicht dies noch mal, dabei wurde er gerade dieses Jahr durch die Illuminale etwas verbessert (Wir berichteten). Ein Mann mit Hund eilte glücklicherweise zu Hilfe, doch der Unbekannte Gewalttäter entkommt. Jetzt braucht die Polizei Hilfe

Trier. Viele Fragen ergaben sich nach einem Polizeieinsatz im Nells Park am letzten Freitag, 4. Dezember, gegen 20.30 Uhr. Ein Asylbegehrender der Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende in der Dasbachstraße gab an, im Nells Park von einem Unbekannten angegriffen worden zu sein. Die Polizei sucht Zeugen.

Nells Park Text

Bei den sofort eingeleiteten Ermittlungen vor Ort gab der 21-jährige Asylbegehrende an, der Unbekannte habe ihn in den Weiher geworfen, woraufhin er das Bewusstsein verloren habe. Ein Mann mit einem Hund habe ihm anschließend geholfen.

Der genaue Sachverhalt sowie die genaue Tatzeit sind noch völlig unklar. Für die Polizei ist es von Bedeutung, dass sich Zeugen melden, insbesondere der helfende Mann mit dem Hund wird gebeten, sich zu melden – 0651/9779-2290 oder jede andere Polizeidienststelle.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln