Aktionstage für Familien bei römischer Kinderausstellung

Im Rahmen der Kinderausstellung „Römische Baustelle! Eine Stadt entsteht“ in den Viehmarktthermen findet unter dem Motto „Zeitreisen zu den alten Römern“ ein vielfältiges Mitmachprogramm in den Osterferien statt.

Unter Anleitung von „echten Römern“ können die Kinder Straßen pflastern, Rundbögen und Wasserleitungen bauen oder Dächer decken. An den Wochentagen freuen sich Tiberius, Flavia, Marcus, Caia und weitere Arbeiter auf der Baustelle darauf, auch einen Bereich ihres täglichen Lebens vorzustellen: ihren Glauben, ihre Kleidung, Schrift, das Rechnen mit römischen Zahlen oder die Kunst der Rhetorik. Ganz nebenbei erfahren die Kinder, was die Römer sich vom Aufbau der Stadt Augusta Treverorum versprochen haben. An Aktionstagen für Familien gibt es besondere Angebote: Am 13. April laden die römischen Architekten auf der Baustelle Kinder und Erwachsene ein, in die Rolle als römische Vermesser und Bauaufseher zu schlüpfen mit authentischen Maßen und Vermessungsinstrumenten wie dem Lot, dem Winkel, den T-Tafeln und der Groma. Jedes Kind darf sich ein eigenes römisches Maß anfertigen. Am 20./21. April erleben die Besucher römische Spielewettbewerbe hautnah. Am letzten Sonntag der Osterferien (28. April) gibt es eine weitere lebendige und spannende Zeitreise. Veranstalter der vom Landesmuseum Württemberg konzipierten Kinderausstellung ist die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit der mobilen spielaktion. Zusätzliche Informationen im Internet oder vor Ort in den Viehmarktthermen.

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln