Aktuelles: Aufenthaltsraum am Sportplatz in Biewer vergrößert

Mit welcher Aufstellung geht unsere Handballmannschaft in der kommenden Saison an den Start? Spielen wir im nächsten Fußballspiel eher offensiv oder defensiv? Welche Workshops bieten wir unseren Mitgliedern an? Diese Fragen können die Mitglieder der TSG Biewer seit Mitte Mai in ihrem neuen Aufenthaltsraum diskutieren. Mithilfe der Stadtwerke Trier und deren Projekt Helden der Region hat der Verein seinen alten Aufenthaltsraum vergrößert und so einen neuen Treffpunkt für die Vereinsmitglieder geschaffen.

Neun Monate lang waren 35 ehrenamtliche Helfer an 82 Tagen rund 2.000 Stunden im Einsatz, um ihren Vereinstreff zu vergrößern und zu renovieren. „Dieses Engagement und die Eigeninitiative der Vereinsmitglieder hat uns besonders beeindruckt. Von der Planung über das Einholen der Baugenehmigung bis hin zum Streichen der Räume haben die Helfer alles in Eigenregie erledigt. Für uns eine echte Heldentat“, begründet Johann Meyer, SWT-Marketingleiter, die Entscheidung die TSG Biewer zu unterstützen.

„Mit den Fördermitteln haben wir nur die Materialkosten gedeckt“, fügt Otmar Cartarius, 1. Vorsitzender der TSG Biewer hinzu. Und das Ergebnis der Heldentat kann sich sehen lassen. Der ursprünglich 19 Quadratmeter große Aufenthaltsraum misst nun stolze 40 Quadratmeter und soll in Zukunft für Vereinstreffen und Feiern genutzt werden. „Lokale Sportvereine leisten einen wichtigen Beitrag zur Lebensqualität in den einzelnen Stadteilen. Sie bieten Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten und stärken das Gemeinschaftsgefühl“, erklärt Meyer weiter.

Die Turn- und Spielgemeinschaft Biewer bietet Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ein vielseitiges sportliches Angebot, mit einem Schwerpunkt auf den Abteilungen Handball, Fußball und Tischtennis. Wechselnde Workshops wie Aerobic oder Kindertanz runden das Angebot ab.

Info: Helden der Region

Mit Helden der Region unterstützen die Stadtwerke Trier Menschen, die mit sozialen und nachhaltigen Projekten vor ihrer Haustür etwas bewegen und dabei selbst mit anpacken. Die Stadtwerke Trier fördern jeweils ein Projekt in den 19 Trierer Stadtteilen und in den Städten Bernkastel-Kues, Biburg, Hermeskeil, Konz, Saarburg, Schweich und Wittlich. Die Fördersumme kann bis zu 8.000 Euro betragen.

Weitere Informationen unter www.helden-der-region.de.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln