Buntes: Bistum reist zum Weltjugendtag

Mehr als 500 Jugendliche aus dem ganzen Bistum Trier haben sich mit Bussen und Flugzeugen am 10. und 11. August aus allen Teilen des Bistums auf dem Weg nach Spanien zum Weltjugendtag. Gemeinsam mit weiteren 300 Teilnehmern aus den Diözesen Luxemburg, Lüttich, Troyes und Langres pilgern sie als „Euregio-Gruppe“ zunächst zu den „Tagen der Begegnung“ nach Léon.

In der knapp 350 Kilometer nördlich Madrids gelegenen Stadt sind die jungen Wallfahrer in Familien untergebracht und haben so zunächst Gelegenheit, Land und Leute kennen zu lernen, bevor sie am Montag, 15. August nach Madrid weiterreisen, wo der eigentliche Weltjugendtag stattfindet. Die Trierer werden auf ihrer Pilgerreise von Bischof Dr. Stephan Ackermann und Weihbischof Jörg Michael Peters begleitet.

Die ersten Pilger werden am Abend des 11. August mit Glockengeläut in Léon empfangen und feiern gemeinsam mit den spanischen Gastgebern einen Gottesdienst in der Kathedrale. Der Freitag, 12. August steht unter dem Thema „Verwurzelt“, die Euregio-Pilger stellen ihre Heimatbistümer vor, abends pflanzen sie im Kreuzgang der Basilika San Isidoro einen Baum in Erde, die aus den vier Heimatländern Luxemburg, Belgien, Frankreich und Deutschland stammt. Der Samstag, 13. August steht ganz im Zeichen der geistlichen Vorbereitung. Morgens findet eine Katechese zum Thema „Auf ihm gegründet“ statt, anschließend haben die Pilger die Möglichkeit, zu beichten. Nachmittags gibt es ein „Festival der Solidarität“ und ein Konzert. Der Sonntag, 14. August steht als „Tag der Glaubensfeier“ unter dem Thema „Bestärkt im Glauben“. Neben einem Besuch leonesischer Klöster treffen sich Weltjugendtagspilger und Bischöfe abends zum gemeinsamen Gebet in der Kathedrale von Léon. Am Sonntag, 14. August gehen die Euregio-Pilger gemeinsam einen Pilgerweg und werden von den Bischöfen gesegnet, bevor sie nach Madrid weiterreisen. Dort beginnt am Dienstag, 16. August mit einer Eröffnungsmesse auf dem Cibelesplatz der eigentliche Weltjugendtag, zu dem mehrere hunderttausend Jugendliche erwartet werden. Vom 17. bis zum 19. August halten der Trierer Bischof Ackermann und Weihbischof Jörg Michael Peters die Katechese für die Trierer Pilger, die sich mit dem Leitwort des Weltjugendtages „Verwurzelt in Christus und gegründet auf ihm, fest im Glauben“ auseinandersetzen. Weitere Programmpunkte sind die Begrüßung des Heiligen Vaters am Donnerstag, 18. August und der Kreuzweg am 19. August. Daneben gibt es ein breites Rahmenprogramm. Höhepunkt des Weltjugendtages ist am 20. August die Vigilfeier, die der Papst gemeinsam mit allen Jugendlichen am Flughafen Cuatro Vientos feiern wird. Die Jugendlichen übernachten anschließend dort unter freiem Himmel. Am 21. August kehren die meisten Jugendlichen zurück in ihre Heimat, einige nehmen an einem touristischen Nachprogramm in Barcelona teil.

Bilder und Berichte über die Trierer Weltjugendtagspilger gibt es im Internet unter www.wjt-euregio.org, www.bistum-trier.de oder unter www.facebook.com/Euregiogoeswjt

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln