Aktuelles: Mutmaßlicher Absturz eines Gleitschirmfliegers über Ehranger Wald

Gleich mehrere Zeugen meldeten sich nacheinander am gestrigen Abend zwischen 20.30 und 21.20 Uhr bei der Polizei und teilten den Absturz eines Gleitschirmfliegers über einer bewaldeteten Anhöhe, genannt „Kanzel“, entlang der B 52 Richtung Ortmitte Ehrang/Kyll, mit.

Danach hatten die Zeugen von ihren Wohnanwesen beobachtet, wie ein weiß-blauer Gleitschirm über den Baumwipfeln sank und in diese abstürzte. Zu beobachten sei auch gewesen, dass der Gleitschirmflieger zunächst noch in der Baumkrone hing und dann nach unten verschwand. Die sofort eingeleitete Suche auch mittels Polizeihubschrauber verlief zunächst ergebnislos, so dass weitere Suchmaßnahmen in größerem Umfang mit Kräften der Feuerwehr Trier und Ehrang, Polizei Schweich und Trier (Diensthundeführer) und DRK Ehrang bis gegen 03.00 Uhr durchgeführt wurden. Dabei wurde das mögliche Absturzgebiet in vier Sektoren aufgeteilt.

Trotz intensiver Absuche sowohl fußläufig als auch mit Fahrzeugen konnte der Gleitschrimflieger bislang nicht aufgefunden werden. Über die Art und Weise der Fortführung der Suchmaßnahmen bei Tageslicht wird die Polizei in Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr Trier zu entscheiden haben.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln