Aktuelles: Rentnerin auf Nachhauseweg beraubt

Ein Mann hat am späten Sonntagnachmittag, 7. August, versucht, eine Passantin in Trier-Nord zu berauben. Die Frau setzte sich zur Wehr. Der Täter flüchtete.

Gegen 18.30 Uhr war die 72-Jährige in der Schöndorfer Straße unterwegs, als neben ihr ein Fahrzeug hielt. Der Fahrer stieg aus und sprach die Frau an. Plötzlich zog er ein Messer und griff nach der Handtasche der Rentnerin. Nachdem diese sich wehrte und die Handtasche festhielt, flüchtete der Autofahrer in Richtung Thebäerstraße.

Der Täter ist etwa 40 Jahre alt, 185 cm groß und schlank. Er hatte dunkelblondes, schütteres Haar, trug ein T-Shirt und eine lange Hose. Der Mann sprach Deutsch. Es gibt Hinweise, dass es sich bei dem Fluchtfahrzeug um einen silberfarbenen Opel mit belgischem Kennzeichen gehandelt hat. In dem Fahrzeug sollen sich neben dem Täter zwei Hunde befunden haben.

Weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Kripo Trier in Verbindung zu setzen. Telefon 0651/9779-2250 oder 0651/9779-2290.

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln