Aktuelles: Stadt Trier präsentiert Mobilitätskonzept 2025

Wie die Stadt Trier gestern mitteilte, wird am 23. August im IHK-Tagungszentrum ein öffentlicher Erörterungstermin zum Thema „Mobilitätskonzept 2025“ stattfinden. Zu Gast sein werden unter anderem Baudezernentin Simone Kaes-Torchiani sowie Mitarbeiter des Stadtplanungsamtes.

Wie entwickelt sich das Verkehrsnetz in Trier? Welche Maßnahmen sind erforderlich, damit mehr Kurzstrecken in der Stadt zu Fuß, per Fahrrad oder mit dem Bus zurückgelegt werden? Wie kann der Güterverkehr gebündelt, wie die Erreichbarkeit für Touristen optimiert werden? Lösungsansätze für diese und viele weitere Fragen bietet der Entwurf für das Mobilitätskonzept 2025, der in den nächsten Wochen öffentlich vorgestellt und diskutiert wird.

Am Donnerstag, 23. August, erläutern Baudezernentin Simone Kaes-Torchiani sowie Mitarbeiter des Stadtplanungsamtes und des Darmstädter Büros R+T das Mobilitätskonzept im Rahmen einer Bürgerinformation. Moderiert wird die Veranstaltung von dem Verkehrsplanungsexperten Prof. Gunter Kölz aus Ludwigsburg. Beginn ist um 20 Uhr im Tagungszentrum der IHK, Herzogenbuscher Straße 12.

Der am Dienstag, 14. August, erscheinenden Ausgabe der Rathaus Zeitung liegt zudem eine Broschüre des Stadtplanungsamtes bei, in der die zentralen Ziele und Projekte des Mobilitätskonzeptes vorgestellt und erläutert werden. Aufgeteilt auf die Nahmobilität (Fuß- und Fahrradverkehr), den ÖPNV und den KfZ-Verkehr wird eine Vielzahl von kurz-, mittel- und langfristigen Maßnahmen definiert. Weitere Kapitel befassen sich mit dem Tourismus- und Wirtschaftsverkehr sowie mit den Umweltauswirkungen von Verkehrsprojekten.

Die Langfassung des Konzeptentwurfs kann im Internet unter www.trier.de/mobilitaetskonzept heruntergeladen werden. Anregungen und Stellungnahmen zum Mobilitätskonzept können per E-Mail an moko@trier.de gesendet werden. Der jetzt eingeleitete Diskussionsprozess soll schließlich zum Beschluss des Mobilitätskonzeptes im Stadtrat Ende 2012 führen.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln