Alles Meschugge

Ausstellung zu jüdischem Witz und Humor

„Alles Meschugge – Jüdischer Witz und Humor“, bis zum 30. August Ausstellung in den Thermen am Viehmarkt.

Foto: Salvadore

Foto: Salvadore

Trier.  Von seinen Wurzeln in Osteuropa bis nach Israel oder Hollywood, von der jiddischen Tradition über die 1920er und 1930er Jahre bis heute, bietet die Ausstellung einen Einblick in das breite Spektrum jüdischen Humors. „Alle Meschugge – Jüdischer Witz und Humor“ ist die aktuelle Ausstellung in den Thermen am Viehmarkt, die noch bis zum 30. August von Dienstag bis Sonntag zwischen 9 und 17 Uhr geöffnet ist.

Foto: Landesmuseum

Foto: Landesmuseum

Humor ist ein unerlässlicher Bestandteil jüdischen Lebens. Oft warmherzig und sehr menschlich, in der Nachkriegszeit aber auch zynisch und kohlrabenschwarz, wirft er nicht nur einen Blick auf die innerjüdischen Beziehungen, sondern reflektiert auch den Umgang mit in einer oft feindseligen Umwelt.
Einen besonderen Stellenwert in der Ausstellung nimmt die heutige Weiterentwicklung des jüdischen Humors in den USA und Israel ein. Damit verbunden sind Namen wie Ephraim Kishon, Billy Wilder und Woody Allen.
Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit der Stiftung Deutsches Kabarettarchiv, dem Filmarchiv Austria, dem Österreichischem Rundfunk – ORF und der Wienbibliothek.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln