Amphitheater Open-Air mit Nabucco, Santiano und einer Italienischen Nacht

Drei außergewöhnliche Veranstaltungen in einer der antiksten Kulissen Triers

Im Rahmen der Amphitheater Open Air-Reihe 2013 finden drei außergewöhnliche Veranstaltungen in einer der antiksten Kulissen Triers statt. Am Donnerstag, 25. Juli, am Samstag, 27. Juli sowie am Sonntag, 28. Juli, können Musikliebhaber sich auf zwei Opern sowie Seemannsmusik freuen.

 

Den Auftakt macht am Donnerstag, Guiseppe Verdis Oper „Nabucco“ mit der „Venezia Festival Opera“. In vier Akten wird das dramatische Spiel um Liebe und Macht (Inszenierung Nadia Hristo) mit prachtvollen Kostümen, imposantem Bühnenbild und zauberhafter Beleuchtung in Szene gesetzt. Renommierte Solisten, ein großer Chor und das Orchester musizieren unter der Leitung des bulgarischen Dirigenten Nayden Todorov.

 

Samstags heißt es dann „Segel setzen!“. Denn die fünf Musiker von Santiano werden das Publikum auf eine weite Reise mitnehmen. Mit einem Mix aus verschiedenen Musikgenres, die sich von traditionellen sowie internationalen Volksliedern, Pop, Rock´n´Roll bis hin zum Irish Folk erstrecken, werden Lieder gespielt, die das Leben auf See thematisieren.

Am letzten Tag, dem Sonntag, wird es ab 19 Uhr klassisch italienisch. Die „Italienische Nacht“ verspricht dem Publikum „hochkarätigge Künstler, ausgesuchte Gaumenfreuden und ein mitreißendes Programm“.

 

Mit Ausschnitten aus den großen Opern von Bellini, Rossini, Donizetti und Verdi wird dem Publikum auf musikalischer Ebene einiges geboten. Drei hochkarätige Belcanto-Solisten, die die beliebtesten Arien und Duette aus „La Traviata“, „Norma“, „Tosca“ und „Don Giovanni“ von sich geben werden, werden vom Venezia Festival Orchestra begleitet.

Auch Freunde der mediterranen Küche kommen hier auf ihre Kosten: Vor dem Konzert und in der Pause serviert der Eurener Hof Trier Spezialitäten und erlesene Weine aus Italien.

 

+++Hinweis+++

Da in unmittelbarer Nähe des Amphitheaters keine Parkmöglichkeiten vorhanden sind, hat der Veranstalter Popp Concerts zusammen mit den Stadtwerken Trier einen kostenfreien Bustransfer aus der Innenstadt zum Veranstaltungsort eingerichtet.

Die Shuttlebusse fahren am Donnerstag, 25. Juli und Samstag, 27. Juli ab 18.30 Uhr und am Sonntag, 28. Juli ab 17.00 Uhr im 30-Minutentakt vom Hauptbahnhof über „Porta Nigra/Simeonstiftplatz“ zum Amphitheater. Das Zusteigen ist ebenfalls an den Haltestellen „Treviris Passage“, „Nikolaus-Koch-Platz“, „Karl Marx-Haus“, “Rathaus” sowie “Stadtbad” möglich.

Der letzte Bustranfer zur Veranstaltung startet jeweils 30 Minuten vor Konzertbeginn am Hauptbahnhof über die angegebene Streckenführung (d.h. letztes Shuttle zur Veranstaltung = Donnerstag: 19.30 Uhr, Samstag: 19.30 Uhr, Sonntag: 18.30 Uhr).

Nach dem Konzert fahren die Busse auf derselben Streckenführung wieder zurück. Für die Fahrt mit den Sonderbussen gilt die Eintrittkarte als Fahrschein.

Popp Concerts weist unbedingt darauf hin, dass die Fahrt zum Amphitheater und zurück mit Vorlage der Eintrittskarte nur in diesen Sonderbussen kostenfrei möglich ist und die Eintrittskarte nicht im Liniennetz der Stadtwerke Trier bzw. der VRT als Fahrschein gilt.

 

Tickets für die Veranstaltungen der Amphitheater Open Air Reihe gibt es beim Kartenvorverkauf Trier (www.Kartenvorverkauf-Trier.de), Tickethotline: 06 51-99 4 11 88 sowie bundesweit in allen CTS Eventim-Vorverkaufsstellen.

Weitere Infos sowie eventuelle kurzfristige Änderungen könnt ihr der Seite www.poppconcerts.de entnehmen.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln