Amtsgericht Bitburg für Integration von Menschen mit Behinderung ausgezeichnet

Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen, die sich vorbildlich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen auf dem Arbeitsmarkt einsetzen, verdienen öffentliche Anerkennung. Das Land Rheinland-Pfalz hat bei seinem jährlichen Preis für die beispielhafte Beschäftigung schwerbehinderter Menschen nun das Amtsgericht Bitburg ausgezeichnet.

Das Amtsgericht Bitburg ist beispielhafter Vorreiter der Behörden in Rheinland-Pfalz bei der Integration schwerbehinderter Menschen. Die Behindertenquote beträgt über 20 % der Mitarbeiter des Amtsgerichts Bitburg und liegt damit an der Spitze in Rheinland-Pfalz.

Amtsgerichtsdirektor Helmut Mencher, der Behindertenbeauftragte Rudolf Pöppelreiter sowie der Geschäftsleiter des Amtsgerichts Benjamin Heinemann nahmen den Preis aus der Hand des Präsidenten des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung mit Freude und Stolz entgegen. In Vertretung von Bürgermeister Kandels nahm der Beigeordnete Josef P. Heuzeroth an dieser Feierstunde teil und schloss sich den Glückwünschen an.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln