Angriff auf Erlen in Trier-Quint

Ein Kopfschütteln über die Tat hilft leider den Bäumen nicht

Was auch immer den oder die Täter getrieben haben mag, es hatte drei Bäumen das Leben gekostet. Zwischen dem 26. und dem 28. Februar 2016 wurden drei Erlen am Moselradweg bei Trier-Quint mit einer Motorsäge so verletzt, dass sie gestern gefällt werden mussten.

Trier-Quint. Folgende Meldung erhielten wir gestern am Sonntag, dem 28. Februar 2016 um 20.35 Uhr von der Polizeiinspektion Schweich:

Unbekannte sägen Bäume an
Zeugen gesucht

Ein aufmerksamer Spaziergänger hat vielleicht schlimmeres verhindert.

In der Zeit von Freitag, 26.02.16, bis Sonntag, 28.02.16, haben Unbekannte unmittelbar am Moselradweg in der Höhe von Trier Quint 3 ca. 10 bis 20 Meter hohe gesunde Erlen beidseitig angesägt. Dies dürfte mit einer Motorsäge geschehen sein.

Durch die tiefen Schnitte im Stamm war die Standfestigkeit der Bäume nicht mehr gewährleistet. Aus Gründen der Gefahrenabwehr mussten die Bäume gefällt werde. Hierzu mussten der Moselradweg und die B 53 kurzzeitig gesperrt werden.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Schweich (06502/9157-0) entgegen.

Foto: Polizeiinspektion Schweich

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln