Arbeitslosenquote klettert zum Jahresende über 4-Prozent-Marke

11.306 arbeitslose Menschen in Trier

Im Dezember sind zum ersten Mal seit fünf Monaten wieder mehr als 11.000 Menschen arbeitslos gemeldet. Die regionale Arbeitslosenquote ist über die 4-Prozent-Marke geklettert und liegt derzeit bei 4,1 Prozent.

Für den Chef der Trierer Agentur für Arbeit, Heribert Wilhelmi, ist das jedoch noch kein Grund zur Sorge: „Einige regionale Wirtschaftsbranchen leben vom Saisongeschäft. Das spüren vor allem die Beschäftigten in der Gastronomie und im Baugewerbe. Sie werden über die Wintermonate entlassen.“ In den letzten vier Wochen haben 289 Menschen aus der Baubranche, 97 aus dem Garten- und Landschaftsbau und 214 aus der Gastronomie ihren Job verloren.

„Zum Jahresende zeigt sich die Situation am regionalen Arbeitsmarkt aber dennoch sehr stabil. Das verdanken wir dem bisher milden Winter. Noch können Unternehmen Aufträge im Außenbereich wahrnehmen“, urteilt Wilhelmi. Im Vergleich zum Vormonat sind 507 Frauen und Männer mehr arbeitslos. In 2012 war die Arbeitslosigkeit von November auf Dezember sogar um 767 Menschen, also genau 260 Personen mehr, gestiegen.

Die Daten im Einzelnen

  • Bestand an Arbeitslosen und Bewegungsdaten: Die Arbeitslosigkeit ist im Dezember leicht gestiegen. Aktuell sind in der Region Trier 11.306 Menschen ohne Job. Das sind 507 Personen mehr als einen Monat zuvor und 658 mehr als vor einem Jahr. Dennoch hat in diesem Jahr die Arbeitslosigkeit von November auf Dezember weniger stark zugenommen als in 2012. In den letzten vier Wochen konnten 2.643 Personen ihre Arbeitslosigkeit beenden. 3.163 Männer und Frauen mussten sich neu oder erneut arbeitslos melden.
  • Arbeitslosenquote: Die Arbeitslosenquote liegt mit 0,2 Prozentpunkten leicht über dem Vorjahresniveau. Während Ende 2012 die Quote 3,9 Prozent betrug, hat sie sich zum Jahresabschluss 2013 bei 4,1 Prozent eingependelt. Im Dezember 2011 lag sie bei 3,7 Prozent.
  • Stellenangebote: Dem gemeinsamen Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit und der Jobcenter wurden im Dezember 730 neue Arbeitsstellen gemeldet. Das sind genau 100 Stellenmeldungen weniger als einen Monat zuvor. Im gesamten Jahresverlauf wurden insgesamt 10.746 offene Stellen vom Arbeitgeber-Service betreut. 2.230 Arbeitsstellen sind Ende des Jahres noch unbesetzt.
  • Personengruppen – jugendliche und ältere Arbeitslose, Frauen und Männer: Aktuell sind 6.216 Männer und 5.090 Frauen in der Region arbeitslos. Unter ihnen befinden sich wiederum 1.352 unter 25-Jährige und 3.841 über 50-Jährige. Bei allen Personengruppen ist saisonbedingt die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vormonat angestiegen – am stärksten jedoch bei den Männern. Viele von ihnen arbeiten auf Baustellen oder in Berufen des Garten- und Landschaftsbaus und sind deshalb im besonderen Maße von saisonalen Schwankungen betroffen. Unter den 507 Menschen, die im Dezember mehr arbeitslos sind als im November, befinden sich 432 Männer und 75 Frauen.

Blick in die einzelnen Regionen

  • Stadt Trier: Die Arbeitslosenquote in der Stadt Trier ist im Vergleich zum Vormonat und Vorjahr um 0,1 Prozentpunkte gestiegen und liegt aktuell bei 5,4 Prozent. In der Moselmetropole sind derzeit 2.991 Menschen ohne Job. Das sind 83 Personen mehr als im November und 107 mehr als ein Jahr zuvor. Der Anstieg der Arbeitslosigkeit ist ausnahmslos auf die Männer zurückzuführen, die sich in Trier bei Jobcenter oder Agentur für Arbeit melden mussten. In den letzten vier Wochen ist die Arbeitslosigkeit unter den Männern um 88 Personen angewachsen. Unter den Frauen ist sie sogar leicht gefallen. Fünf Triererinnen weniger als im November sind derzeit auf Jobsuche. Im Dezember mussten sich insgesamt 877 Frauen und Männer neu oder erneut arbeitslos melden. Demgegenüber stehen 794 Menschen, die ihre Arbeitslosigkeit beenden konnten.
  • Landkreis Trier-Saarburg: Auch im Landkreis Trier-Saarburg ist der Winter auf dem Arbeitsmarkt noch nicht wirklich angekommen. Die Arbeitslosenquote steigt im Vergleich zum Vormonat und Vorjahr leicht um 0,1 Prozentpunkte auf 3,5 Prozent. 2.739 Menschen sind Ende des Jahres auf Jobsuche. Unter den 1.485 Männer und 1.254 Frauen befinden sich wiederum 294 unter 25-Jährige, 982 über 50-Jährige und 338 Ausländer. 657 Menschen mussten sich in den letzten Wochen bei Jobcenter oder Agentur für Arbeit arbeitslos melden, 562 haben den Weg aus der Arbeitslosigkeit gefunden.

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln