Arbeitsrecht in Luxemburg – 
Grundlagen für deutsche Handwerker am 13. Januar

Aus der Reihe „Arbeiten in Luxemburg“ bietet die HWK Trier in Kooperation mit dem IHK/HWK Europa- und Innovationscentre (EIC) sowie dem Enterprise Europe Network (EEN) auch im neuen Jahr wieder mehrere Seminare an. Auf dem Programm stehen Arbeits- und Gewährleistungsrecht sowie ein Sprechtag zur Gründung einer Niederlassung in Luxemburg.

Die Reihe startet mit einer Einführung in das Luxemburger Arbeitsrecht am 13. Januar 2011. Das Seminar gibt interessierten Betrieben einen Überblick über die Schutzvorschriften des luxemburgischen Arbeitsrechts. Diese gelten auch für deutsche Unternehmen, die Arbeitskräfte zur Durchführung von Tätigkeiten nach Luxemburg entsenden, beispielsweise in den Bereichen Arbeitszeit, Kündigung oder gesetzlicher Mindestlohn.

Die Teilnahmegebühr beträgt 60 Euro pro Person. Die Termine für die weiteren Veranstaltungen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Immer mehr Unternehmer aus der Region Trier sind auch in Luxemburg aktiv. Um dort erfolgreich tätig zu sein und Fallstricke zu vermeiden, müssen sie sich mit den dort geltenden Rechtsvorschriften auseinander setzen. Die „Seminarreihe Luxemburg“ der HWK bietet Betrieben hier kompetente Unterstützung in Seminaren und Info-Veranstaltungen an.

Anmeldeformulare und weitere Informationen sind bei der HWK Trier, Ayline Franzen, Tel. 0651 207-444 oder per E-Mail: afranzen@hwk-trier.de, erhältlich.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln