„Aufwachen, Frau Dreyer! Hessen ist schon längst aktiv!“

Die rheinland-pfälzische Wirtschaft nach Brexit schützen

Brexit-Umzieher

Der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Christian Baldauf, sowie die wirtschaftspolitische Sprecherin der Fraktion, Gabriele Wieland, reagieren auf eine aktuelle Meldung von Frau Dreyer zum Thema Brexit-Umzieher.

Christian Baldauf erklärt:

„Aufwachen, Frau Dreyer! Wenn Sie heute ankündigen, gemeinsam mit Volker Bouffier britische Unternehmen nach dem Brexit in das Rhein-Main-Gebiet locken zu wollen, dann sind sie damit reichlich spät dran. Denn im Gegensatz zu Rheinland-Pfalz war Hessen schon längst aktiv: Der hessische Wirtschaftsminister Al-Wazir hat sich bereits Anfang August auf den Weg nach London gemacht, um bei Vertretern der britischen Wirtschaft für das Rhein-Main-Gebiet als neuen Standort zu werben. Hier hat Rheinland-Pfalz Nachholbedarf.“

Gabriele Wieland ergänzt:

„Wir erwarten ebenso, dass Frau Dreyer im nächsten Plenum konkrete Vorschläge macht, wie sie die rheinland-pfälzische Wirtschaft vor den Folgen des Brexits schützen will. Nur das bringt uns weiter. Vorschnelle medienwirksame Ankündigungen bringen dagegen nichts.“

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln