Ausblick 9. Spieltag der Regionalliga Südwest

Kickers-Duell in Degerloch: Stuttgart empfängt den OFC

Am 9. Spieltag der Regionalliga Südwest steht unter anderem das Duell zwischen den Stuttgarter Kickers und den Offenbacher Kickers im Fokus. Am Donnerstag (ab 19.30 Uhr) kann der OFC, der wegen eines mittlerweile zurückgenommenen Antrags auf die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens mit neun Minuspunkten in die Saison gestartet war, zumindest vorerst – erstmals in dieser Saison – das Tabellenende verlassen. In den ersten sieben Spielen sammelte die Mannschaft von OFC-Trainer und Ex-Nationalspieler Oliver Reck zwölf Zähler, fand damit den Anschluss zu den anderen Teams.

Die Stuttgarter Kickers kamen zuletzt immer besser in Fahrt, sind seit drei Begegnungen unbesiegt (ein Sieg, zwei Remis). Bemerkenswert: Stuttgart und Offenbach trafen bereits 78-mal in Pflichtspielen aufeinander. Die Bilanz spricht für den OFC: In 34 Spielen setzte sich Offenbach durch, 25-mal gewann Stuttgart. Die weiteren 19 Partien endeten remis.

 

Saarbrücken zu Gast bei Teutonia Watzenborn-Steinberg

 

Die Saarländer, die aktuell zum Spitzentrio der Liga gehören, treten ebenfalls schon am Donnerstag an. Nach zuletzt sieben Punkten aus drei Spielen, will das Team von Ex-Profi Dirk Lottner seine positive Serie weiterhin ausbauen und auch im Wetzlaer Stadion punkten. Chrappan, der im Spiel gegen Pirmasens die rote Karte sah, fehlt dabei gesperrt.

 

Bei Aufsteiger Watzenborn-Steinberg fehlen weiterhin verletzt Amachaibou und Szymanski. Teutonen-Coach Copado wird sich nach nur einem Punkt aus den letzten drei Spielen eine Leistungssteigerung seiner Mannschaft erhoffen.

 

Astoria Walldorf reist nach Nöttingen

 

Am Freitagabend (19.00 Uhr) ist der FC-Astoria Walldorf zu Gast beim FC Nöttingen im Panoramastadion. Nach der deutlichen Niederlage in Worms will der FCN im badischen Aufeinandertreffen den dritten Heimsieg der Saison einfahren, muss dabei aber auf den gesperrten Zachmann verzichten. Die Gäste aus Walldorf streben nach Siegen gegen Worms und Watzenborn-Steinberg den dritten Erfolg in Serie an. Nicht dabei sein werden die FCA-Akteure Mohr, Kiermeier und Schön, die allesamt gesperrt fehlen.

 

Homburg will ersten Heimsieg

 

Noch immer punkt- und torlos ist der FC 08 im heimischen Waldstadion. Das soll sich nun im Spiel gegen den TSV Steinbach ändern. Die Vorzeichen könnten nicht besser stehen, ist der Gast aus Hessen doch auswärts noch ohne Punktgewinn in dieser Saison.

 

Das Team von Trainer Matthias Mink hingegen will nach zuletzt zwei Heimsiegen nun auch auswärts erstmals etwas Zählbares mitnehmen und die Gastgeber auf Distanz in der Tabelle halten.

 

Hoffenheim nach Auswärtssieg wieder in der Spur?

 

Mit einem 3:0-Auswärtserfolg trat die TSG am vergangenen Wochenende die Heimreise aus Homburg an. Nach vier Spielen ohne Sieg, konnte die Hoffenheim U23 erstmals wieder dreifach punkten. Dieses Erfolgserlebnis soll gegen den FK Pirmasens mit dem dritten Heimsieg der Saison bestätigt werden, um den Anschluss an das Spitzentrio nicht zu verlieren.

 

Die Gäste aus der Pfalz, die in der Fremde erst einen Erfolg feiern konnten, können mit einem Sieg in der Tabelle an den Gastgebern vorbeiziehen. Nach nur einem Punkt aus den letzten beiden Spielen muss dafür aber eine Leistungssteigerung sichtbar werden.

 

Traditionsduell in Mannheim

 

Meister Waldhof Mannheim bekommt es erneut mit einem stark aufspielenden Aufsteiger zu tun. Am Freitag (ab 19.30 Uhr) gastiert die TuS Koblenz beim SV Waldhof. Die TuS hat seit fünf Spielen nicht verloren (drei Siege, zwei Remis), hält auf Rang sechs Anschluss zur Spitzengruppe.

 

Die Gäste aus Mannheim wollen nach der ersten Saisonniederlage in Ulm wieder zurück in die Spur finden. Allerdings muss das Team von SVW-Trainer Gerd Dais ohne Torjäger Jannik Sommer auskommen. Der 25-jährige Stürmer, der drei Saisontore auf dem Konto hat, fällt mit einer Überdehnung des Kreuzbandes sowie einer Quetschung im rechten Knie zwei bis drei Wochen aus.

 

Trier erwartet VfB II im Moselstadion

 

Erst einen Heimsieg konnte das Team der Eintracht aus Trier in dieser Saison feiern. Um nach nur einem Punkt aus den letzten vier Spielen nicht noch weiter in der Tabelle abzurutschen, sollte im Heimspiel gegen die U23 des VfB Stuttgart ein Erfolgserlebnis her. Die Stuttgarter Zweitvertretung, die eine spielfreie Woche hinter sich hat, muss auch schnellstmöglich Punkte sammeln, um nicht von den Trierern in der Tabelle überholt zu werden.

 

Spitzenreiter Elversberg zu Hause gegen Ulm

 

Das Topspiel an diesem Spieltag steigt am Samstag in der an der Kaiserlinde, wenn Tabellenführer Elversberg den SSV Ulm 1846 Fußball zu Gast hat. Elversberg war in vier der zurückliegenden fünf Spielen siegreich. Beim KSV Hessen Kassel (1:1) musste das Team von SVE-Trainer und Ex-Bundesligaprofi Michael Wiesinger aber zuletzt einen Last-Minute-Ausgleich hinnehmen. Kassels Stürmer Sebastian Schmeer verwandelte einen Foulelfmeter. Wiesinger war sauer: „Es ist unfassbar, wie wir mit so einem Geschenk umgegangen sind. Wir führen 1:0, haben zwei, drei Riesenchancen, um das 2:0 zu machen. Aber stattdessen leisten wir uns einen Ballverlust, aus dem der Elfmeter resultiert, und geben dieses Geschenk aus der Hand. Eine Spitzenmannschaft muss hier zupacken und die drei Punkte mit nach Hause nehmen“, betont der SVE-Cheftrainer.

 

FCK II gegen Kassel erst im Oktober

 

Das Spiel des 1. FC Kaiserslautern II gegen den KSV Hessen Kassel wurde auf Wunsch des Heimvereins verlegt und wird am Dienstag, 18. Oktober (19.00 Uhr) nachgeholt.

 

Der 9. Spieltag

 

Donnerstag, 15. September, 19:00 Uhr

 

Teutonia Watzenb.-Steinb. 1. FC Saarbrücken  
* Stuttgarter Kickers Kickers Offenbach  

 

* Anstoß 19:30 Uhr

 

Freitag, 16. September, 19:00 Uhr

 

FC Nöttingen FC-Astoria Walldorf  
FC 08 Homburg TSV Steinbach  
* TSG Hoffenheim II FK Pirmasens  
* Waldhof Mannheim TuS Koblenz  

 

* Anstoß 19:30 Uhr

 

Samstag, 17. September, 14:00 Uhr

 

Eintracht Trier VfB Stuttgart II  
SV Elversberg SSV Ulm 1846 Fußball  

 

 

Dienstag, 18. Oktober, 19:00 Uhr

 

1. FC Kaiserslautern II KSV Hessen Kassel  

 

Spielfrei: Wormatia Worms

 

  

Die aktuelle Tabelle der Regionalliga Südwest:

 

Pl. Verein Spiele G U V Tore Diff. Pkt.
1. SV Elversberg 8 5 2 1 14:4 10 17
2. Waldhof Mannheim 8 5 2 1 15:7 8 17
3. 1. FC Saarbrücken 8 5 2 1 11:6 5 17
4. SSV Ulm 1846 Fußball (N) 7 4 1 2 16:8 8 13
5. TSG Hoffenheim II 8 3 3 2 12:7 5 12
6. TuS Koblenz (N) 7 3 3 1 8:4 4 12
7. Wormatia Worms 8 3 2 3 10:8 2 11
8. FC-Astoria Walldorf 8 3 2 3 9:8 1 11
9. FK Pirmasens 8 3 2 3 9:10 -1 11
10. Stuttgarter Kickers (A) 8 2 4 2 12:13 -1 10
11. Hessen Kassel 7 3 1 3 9:10 -1 10
12. TSV Steinbach 7 3 1 3 7:12 -5 10
13. Teutonia Watzenb.-Steinb. (N) 8 2 1 5 7:10 -3 7
14. FC Nöttingen (N) 8 2 1 5 10:19 -9 7
15. VfB Stuttgart II (A) 7 1 3 3 9:14 -5 6
16. 1. FC Kaiserslautern II 7 1 2 4 9:14 -5 5
17. Eintracht Trier 8 1 2 5 6:14 -8 5
18. FC 08 Homburg 7 1 1 5 3:11 -8 4
19. * Kickers Offenbach 7 3 3 1 12:9 3 3

 

* Die Offenbacher Fußball Club Kickers 1901 GmbH hat am 25.05.2016 Insolvenzantrag beim

Amtsgericht Offenbach gestellt. Gemäß § 6 Nr.6 der DFB-Spielordnung wurden den Offenbacher Kickers

daher neun Gewinnpunkte für die Saison 2016/2017 aberkannt.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln