Ausgehobene Kanaldeckel und Geisterfahrer in der Stadt

Der Morgen auf 5vier

Wir haben den gestrigen Abend und die  Nacht in Polizeimeldungen zusammengefasst. Ausgehobene Kanaldeckel und ein Falschfahrer auf der Zurmaiener Straße hielten die Polizei in Atem.

Bitburger: Festnahme nach gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr

Gleich mehrere Anrufer meldeten am Donnerstagabend bei der Polizeiinspektion Trier Gefahrenstellen auf der B 51. An verschiedenen Stellen waren gegen 20.45 Uhr zwischen Hochschule Schneidershof und der Abfahrt nach Aach Kanalabdeckungen ausgehoben und Leitpfosten umgeworfen worden. Der Verursacher konnte aufgrund guter Zeugenhinweise schnell gefasst werden. Es handelte sich um einen 19-jährigen Mann aus dem Landkreis Trier-Saarburg. Da er stark alkoholisiert war, wurde er zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Zudem wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen konnten bislang vier Fahrzeugführer festgestellt werden, die einen Schaden an Reifen und Felgen zu beklagen hatten. Der Gesamtschaden beläuft sich nach erster Schätzung auf ca. 1500 Euro.

Den Verursacher erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Trier-Nord: Gefährdung des Straßenverkehrs – Falschfahrer auf der B 49

Die Polizeiinspektion Trier bittet um Hinweise nach einem flüchtigen PKW.

Eine Streife der PI Trier wurde frühen Freitagmorgen gegen 3.15 Uhr auf ein Fahrzeug aufmerksam, welches die Zurmaiener Straße (B 49, Bereich A 602 bis Moselstadion) in Fahrtrichtung Konz befuhr.

Der PKW fuhr allerdings nicht auf der richtigen Straßenseite, verbotswidrig nutzte der Fahrer mit seinem Auto die beiden Fahrstreifen des Gegenverkehrs. Als die Streife den Geisterfahrer stoppen und kontrollieren wollte, flüchtete das Fahrzeug und der Fahrer fuhr mit sehr hoher Geschwindigkeit in Richtung Konz davon. Zum Zeitpunkt des Vorfalls kamen dem Falschfahrer mehrere Verkehrsteilnehmer entgegen und mussten abbremsen, und ausweichen.

Bei dem flüchtigen Fahrzeug handelte es sich um einen dunklen PKW der Marke Daimler- Benz. Die Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang ergebnislos.

Zeugen oder Geschädigte werden gebeten, sich bei der zuständigen Polizeiinspektion Trier zu melden (0651- 9779 3200).

Illustration: http://raphael-wlotzki.de/

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln