Ausstellung „Wurzelgeschichten“ – Vernissage im Brüderkrankenhaus Trier

Vom 4. April bis 16. Mai zeigt der Verein Kunst und Kultur Arbeiten der Künstlergruppe „Die Zaunköniginnen“ im Ausstellungsflur des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Trier.

Unter dem Thema „Wurzelgeschichten“ schließen sich zwölf Künstlerinnen aus der Region zusammen, um sich gemeinsam auf die Spur ihrer Wurzeln zu begeben. Hinein auf einem Weg der Verwurzelungen – in den Sog von Wurzelgeflechten und ‐Verstrickungen – Erkenntnissen und Fragen sowie schmerzlich vermissten fehlenden Fäden, die immer in Geheimnissen enden. Oder aber Stoff für neue Geschichten einleiten.

Seit fünfzehn Jahren leitet die freischaffende Malerin und Bildhauerin Monika Tomaschewski aus Neumagen – Dhron Malkurse, aus denen „Die Zaunköniginnen“ hervorgegangen sind.

Bei dieser Ausstellung beteiligen sich außer der Leiterin Monika Tomaschewski – Neumagen-Dhron, ebenfalls Irene Benz – Wittlich, Anne Hedwig – Neumagen-Dhron, Christa Hard – Piesport, Anita Keilen – Hetzerath, Josefine Lex – Leiwen, Helga Müller – Wittlich, Rebecca Müller – Neumagen‐Dhron, Maria Neumann – Wittlich, Angelika Weis – Leiwen, Barbara Wissen – Schweich und Monika Wickel aus Pronsfeld (Eifel).

Verschiedene Techniken der Acrylmalerei, vom Realismus bis hin zu surrealen Tendenzen und abstrahierenden Formen, sind in den Bildern ablesbar und prägen die Wege der einzelnen Malerinnen in ihren Auseinandersetzungen mit der sie umgebenden Wirklichkeit. Offenheit – Wahrheitssuche – inneres Streben und nicht zuletzt die Freude durch experimentellen Umgang mit Farben und Formen sind die Eckpfeiler ihres Schaffens.

Am Freitag, 4. April um 19.30 Uhr wird die Ausstellung im Rahmen einer Vernissage eröffnet. Alle Kunstliebhaber sind herzlich dazu eingeladen. Die Ausstellung ist täglich von 7 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln