Basketball: Dolphins verabschieden sich aus dem Playoff-Rennen

Am Samstagnachmittag kamen die Trierer Rollstuhlbasketballer gegen die RSC-Rollis aus Zwickau mit 66:89 (25:42) unter die Räder. Neben Dirk Passiwan erreichte bei den Immovesta Dolphins kein Spieler Normalform.

Ernüchterung im Lager der Immovesta Dolphins: Der Rollstuhlbasketball-Bundesligist aus Trier kann nach der deutlichen Heimpleite gegen Vizemeister Zwickau die Meisterschaftsrunde wohl abhaken. Spielertrainer Dirk Passiwan zeigte sich nach dem Spiel selbstkritisch: „Das war ein ganz schwacher Auftritt von uns. Wir haben die erste Halbzeit komplett verschlafen.“ Auch wenn die Playoffs rein rechnerisch noch erreicht werden können, sagt Passiwan: „ Damit werden wir nichts mehr zu tun haben.“

Vor 250 Zuschauern konnten sich die Gäste aus Sachsen schnell absetzen. Bei Trier stimmte weder die Abstimmung in der Verteidigung noch das Timing im Angriff. Mit deftigem 8:24-Rückstand ging es in die erste Viertelpause. Scharfschütze Passiwan war der einzige Trierer, der in der Anfangsphase dagegen hielt. Der 35-jährige besorgte die ersten 14 Punkte seiner Mannschaft. Entlastung und Unterstützung durch seine Teamkollegen bekam er im ersten Durchgang zu selten. Zur Pause liegen die Dolphins folglich weiter zurück (25:42).

Zwickau spulte sein Programm auch nach der Pause souverän runter, überrollte die Dolphins aber erst im Schlussviertel. Überragende Akteure auf Seiten der Sachsen waren Aufbauspieler Bryce Doody und Center Adam Erben. Während Doody 16 Assists auflegte, konnte Erben 38 Punkte erzielen. Topscorer wurde der Tscheche damit nicht, auf Seiten der Trierer erzielte Dirk Passiwan 44 Zähler. „Wir wollen die Rückrunde vernünftig zu Ende spielen“, so Spielertrainer Passiwan.

Die Chance es besser zu machen, hat seine Mannschaft am kommenden Samstag. Dann empfangen die Immovesta Dolphins Kellerkind Hannover United. Tip-Off in der Wolfsberghalle ist um 18:30 Uhr.

Immovesta Dolphins Trier: Feser (2), Herrmann (6), Jassman (0), Jewells (0), McLachlan (10), Ewertz (4), Moseley-Williams (0), Ohama (0), Passiwan (44) , Schmitz (0) und Stewart (n. e.)

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln