Basketball-EM: Seiferth, Zirbes und Co. schlagen Frankreich zum Auftakt

Basketball-Nationalmannschaft startet mit Sensation ins Turnier in Slowenien - 80:74-Erfolg

Was für ein sensationeller Auftakt für die deutsche Basketball-Nationalmannschaft: Mit 80:74 besiegte sie Frankreich zum Auftakt der Europameisterschaft in Slowenien. Beim Überraschungscoup wirkte mit Andreas Seiferth auch ein Spieler der TBB Trier mit. Das nächste Spiel gegen Belgien wird ab 17.38 Uhr live in der ARD übertragen.

seiferth_zirbes
Andreas Seiferth trug einen Teil zum Erfolg gegen Frankreich bei. Foto: Thewalt

Eine Basketball-Sensation mit Trierer Beteiligung: Die deutsche Nationalmannschaft hat dank einer herausragenden Teamleistung zum Auftakt der Europameisterschaft Frankreich mit 80:74 bezwungen. An der faustdicken Überraschung war mit Andreas Seiferth auch ein Spieler der TBB Trier beteiligt, der auf zwei Punkte kam. Zum Einsatz kamen ebenfalls die Ex-Moselaner Maik Zirbes (Bamberg), Bastian Doreth (Quakenbrück) und Philip Zwiener (Bremerhaven). Das Spiel stand lange Zeit auf Messers Schneide. In der Schlussphase präsentierte sich das deutsche Team nervenstark und fuhr den Erfolg gegen den Vize-Europameister ein. Und das, obwohl Bundestrainer Frank Menz vor dem Turnierbeginn noch vor zu hohen Erwartungen angesichts der neu zusammengestellten Mannschaft gewarnt hatte. Auf Spox kann das Spiel noch einmal im Livestream verfolgt werden. Am heutigen Donnerstag geht es nun gegen Belgien, das zum Auftakt knapp gegen die Ukraine verlor. Das Spiel kann ab 17.38 Uhr live in der ARD verfolgt werden.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln