Hugh Anderson erster Neuzugang der Trier Dolphins

Hugh Anderson erster Neuzugang der Trier Dolphins

Ein erster Erfolg bei der intensiven Spieler-Akquise von Management und Trainer der Trier Dolphins: Der Bundesligist freut sich über die Verpflichtung von Hugh Anderson aus Großbritannien. Der 29-jährige Guard und Flügelspieler wechselt vom britischen Team Bury Bombers aus der ersten Englischen Liga zu den Dolphins.

Hugh Anderson, der bereits internationale Erfahrungen im Euro-Cup in den letzten Jahren beim englischen Top-Team der Sheffield Steelers aus der Super League gesammelt hat, war bisher Kopf und Schaltstation beim Division-One-Team, das nur denkbar knapp als Tabellenzweiter der letzten Saison den Aufstieg in die englische Super-League verpasste.

Ein Probetraining vor einigen Wochen hier in Trier ließ die Vereinsführung, aufgrund seiner gezeigten Leistungen, nun die Verpflichtung mit dem schnellen, wendigen und spieltaktisch gut geschulten 27-jährigen Aufbau-Spieler (2.0 Punkte) perfekt machen. Anderson selbst freut sich nach zehn Jahren in seinem Heimatverein auf die neue Herausforderung in der stärksten Liga Europas.

In Trier will er sich weiter entwickeln und hofft mit seinem neuen Team Einiges bewegen zu können. Auch die erneute Qualifikation der Dolphins für den nächstjährigen Euro-Cup war ein weiterer Beweggrund für den Neuzugangs, der zudem bei seinem einwöchigen Aufenthalt in Trier von den professionelleren Strukturen im Verein und von der Stadt an sich begeistert war.

Dolphins-Coach Dirk Passiwan zeigt sich erfreut über die erste Verpflichtung für die kommende Saison. Das englische Talent präsentierte sich in der Probewoche engagiert, motiviert und mit einer guten basketballerischen Gesamtausbildung. „Er gibt uns in der neuen Saison mehr Möglichkeiten und Stabilität im Aufbaubereich, er wird das Team auf jeden Fall verstärken und durch seine niedrige Punktzahl wird er uns die Möglichkeiten unterschiedlichster Team-Aufstellungen bieten, zudem ist er noch entwicklungsfähig und eine erste Option für mich in meinen neuen taktischen Vorstellungen vom künftigen Dolphins-Team 2012/13.“

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln