Basketball: Immovesta Dolphins – Pflichtaufgabe souverän gelöst

Die Immovesta Dolphins haben am vorletzten Spieltag der RBBL einen Auswärtssieg eingefahren. Mit 79:58 (34:29) setzten sich die Trierer Rollstuhlbasketballer am Samstagabend beim RSV Basket Salzburg durch. Dirk Passiwan steuert 38 Punkte bei, auch Center Aaron Moseley-Williams glänzt.

So unterschiedlich können die Reaktionen nach dem Schlusspfiff ausfallen: Während die Akteure der Hausherren trauern, herrscht im Lager der Immovesta Dolphins Trier grenzenloser Jubel. Salzburg tritt den Gang zurück in die zweite Liga an (weil die Jena Caputs ihr Heimspiel gegen Hannover gewinnen); die Moselaner sichern sich mindestens Tabellenplatz sechs in der RBBL. Das bedeutet: Die Immovesta Dolphins Trier haben sich für den Eurocup 2012/2013 qualifiziert und dürfen in der kommenden Saison wieder in einem internationalen Wettbewerb antreten. Weil die Mainhatten Skywheelers aus Frankfurt erneut patzten (verloren ihr Heimspiel gegen Team Thüringen), schieben sich die Trierer Rollstuhlbasketballer zudem noch an den Mainstädtern vorbei auf Tabellenplatz fünf.

Im Universitätssportzentrum Salzburg taten sich die Immovesta Dolphins eine Halbzeit lang schwer. Bis zur Pause sahen die Zuschauer in der Mozartstadt ein ausgeglichenes Spiel – Trier konnte seiner Favoritenrolle beim Aufsteiger aus Österreich in den ersten beiden Vierteln nur bedingt gerecht werden (34:29). „Wir haben im ersten Durchgang zwar gut verteidigt, haben vorne aber grottenschlecht getroffen“, sagte Dirk Passiwan. Der Dolphins-Spielertrainer war aber dennoch „rundum zufrieden“, da seine Mannschaft nach der Pause richtig aufdrehte. Mit 24:11 ging das dritte Viertel an Trier, der Grundstein für den dritten Auswärtssieg der Saison war gelegt. Vor dem Schlussviertel war alles gelaufen, die Dolphins führten zehn Minuten vor Abpfiff mit 58:40. Im vierten Viertel ließen die Trierer nichts mehr anbrennen und konnten ihren Vorsprung sogar noch etwas ausbauen.

Mit 38 Punkten war Dirk Passiwan Topscorer der Partie.„In der zweiten Halbzeit ist der Ball bei uns gut gelaufen und wir haben auch die freien Würfe versenkt“, so der 35-jährige über die Leistungssteigerung seiner Mannschaft im zweiten Durchgang. Ebenfalls gut präsentierte sich Aaaron Moseley-Williams. Der Center aus Kanada kommt auf 15 Zähler. Nach der Pflicht folgt die Kür: Im letzten Saisonspiel empfangen die Immovesta Dolphins Trier, am kommenden Samstag, den amtierenden Deutschen Meister Lahn-Dill. Tip-Off in der Wolfsberghalle ist um 18:30 Uhr.

Immovesta Dolphins Trier: Ewertz (4), Feser (2), Herrmann (2), Jassman (2), McLachlan (14), Moseley-Williams (15), Ohama (0), Passiwan (38), Stewart (2) und Jewells (0).

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln