Immovesta Dolphins – Tolle Spiele beim 3. Trierer Jurobacup

Am 16. Juni fand in der Mäusheckerhalle Trier der 3. Jurobacup (Junioren Rollstuhlbasketball Cup) statt. Acht Junioren- sowie vier Miniteams spielten um die Titel. Dabei stand vor allem Fairness und Spaß im Vordergrund.

Acht Juniorenteams, darunter die Lokalmatadoren Trier-Dolphins white und Trier-Dolphins red sowie die Mannschaften Slow Motion Bonn, Doping Köln, Basket Bears Krefeld, Bonner Baskets, Eifeltiger und ein Mixed Team spielten in zwei Gruppen je vier Teams jeweils gegeneinander, um dann in den Platzierungsspielen auf das gleich platzierte Team der anderen Gruppe zu treffen. Jedoch waren die Spiele so ausgeglichen, dass man nach der Gruppenphase ein Shoot-out durchführen musste. Die Trier-Dolphins red und das Mixed Team bestanden vorwiegend aus Fußgängern (nicht behinderte Spieler) und spielten ein Spiel außer Konkurrenz, wo das Mixed Team sich in dem zwei mal zehn Minuten dauernden Spiel knapp durchsetzen konnte.

Doping Köln konnte sich im Spiel um Platz fünf gegen die Basket Bears Krefeld durchsetzen. Platz drei erreichten die beiden Bonner Teams, die sich in einem spannenden Match mit 10:10 trennten. Im Finale mussten sich die Trier-Dolphins white den Eifeltigern aus Mechernich mit 12:8 geschlagen geben. Dennoch war Trainer Josef Schmitz sehr zufrieden mit dem sehr jungen Team und den gezeigten Leistungen seiner beiden Teams.

Die Minis Trier-Dolphins white konnten ihren Turniererfolg von Köln wiederholen, nachdem man wieder nach den Hin- und Rückspielen mit den Konkurrenten Koblenz Löwen, Basket Bears Krefeld und den Trier-Dolphins red die meisten Punkte sammeln konnte. Auch hier ging es sehr eng zu und die Koblenz Löwen konnten sich im letzten Spiel an den Trier-Dolphins red durch den Sieg gegen die Basket Bears Krefeld auf den zweiten Platz vorbeischieben. Die Dolphins erreichten damit den ersten und dritten sowie Krefeld den vierten Platz.

„Die Stimmung war super und trotz der vielen, sehr engen Spiele immer freundschaftlich und alle hatten viel Spaß; genauso soll es sein“, stellte Günter Ewertz, Trainer der Trierer Minis nach der Siegerehrung zufrieden fest. So freuen sich schon alle auf die nächsten Begegnungen in Bertlich, Bonn und Mechernich.

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln