Basketball: Kendra Ohama verstärkt Dolphins Trier

Die 45-jährige kanadische Nationalspielerin schließt sich bis zum Saisonende den Immovesta Dolphins Trier an. Schon beim wichtigen Auswärtsspiel am Wochenende in München wird die Aufbauspielerin erstmals das Dolphins-Trikot tragen.

Dolphins-Manager Otmar Passiwan bezeichnet die Verpflichtung der routinierten Aufbauspielerin als „nachträgliches Weihnachtsgeschenk“. Der kanadische Verband übernimmt im Rahmen der Kooperation mit den Trierer Rollstuhlbasketballern das Gehalt und die weiteren Kosten für Flug und Unterkunft der Ausnahmespielerin. Die Vereinbarungen mit Ohama wurden schon im November vergangenen Jahres getroffen. Die Verpflichtung konnte aber erst jetzt bekannt gegeben werden, weil zuvor noch einige Formalien geklärt werden mussten. Ohama wurde aber vor Ablauf der Wechselfristen im Rollstuhlbasketball offiziell verpflichtet, damit ihren Einsätzen in der Restsaison und auch im anstehenden Europapokal nichts im Wege steht.

Am Freitag wird Kendra Ohama in München landen und direkt zu der Mannschaft stoßen. Beim wichtigen Auswärtsspiel in der bayerischen Landeshauptstadt am Tag drauf ist die 45-jährige bereits einsatzberechtigt. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung und hoffe, dass ich der Mannschaft mit meiner Erfahrung weiterhelfen kann“, so Ohama.

Otmar Passiwan: „Wir werden in der Breite und im Niedrigpunktebereich noch einmal effizient stärker.“ Ohama gilt als Defensivspezialistin, Team-Spielerin und ist seit mehr als 20 Jahren als Rollstuhlbasketballerin aktiv. Mit der kanadischen Damen Nationalmannschaft gewann sie drei Mal die Paralympics und holte vier Goldmedaillen bei Weltmeisterschaften. Bei den Dolphins bereitet Ohama sich auf den nächsten großen Wettkampf ihrer langen Karriere vor: Die Paralympics in London im Sommer diesen Jahres.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln