Baum fällt in der Nordallee

Gefährliches Gewächs

Das hätte gefährlich enden können, als ein Baum in der Nordallee auf die Fahrbahn fällt. Beinahe traf es einen Linienbus. Folgende Meldung des Polizeipräsidiums Trier erreichte unsere Redaktion.

Trier. In der Trierer Nordalle stürzte am Montagmorgen, 25. April, ein Baum auf die Fahrbahn. Verletzt wurde niemand. Die Insassen eines Linienbusses kamen mit dem Schrecken davon. Der Linienbus wurde leicht beschädigt.

Ein Linienbus befuhr gegen 6.50 Uhr mit ca. zehn Fahrgästen besetzt die Nordallee aus Richtung Bahnhof kommend in Fahrtrichtung Brüderkrankenhaus. In Höhe der Nordallee 7 stürzte von einem privaten Gelände ein Baum um kurz bevor der Bus diese Stelle passierte. Der Busfahrer konnte den Bus nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand bringen und fuhr in den am Boden liegenden Baum. Hierbei entstand leichter Sachschaden am Bus. Schadenshöhe etwa 1.000 Euro. Von den Insassen wurde niemand verletzt. Im Umkreis des fallenden Baums hielt sich weder ein Fußgänger oder Radfahrer auf, so dass es zu keinen Personenschäden kam.

Die Nordallee wurde für die Dauer der Aufräumarbeiten für ca. 45 Min von der Engelstraße bis zur Lindenstraße voll gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. Der Baum wurde durch einen Bautrupp des Tiefbauamts in Stücke zerlegt und im Anschluss auf das Gelände der evangelischen Kirchengemeinde mittels Bagger verbracht.

Bildquelle: Presseportal

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln