Beiladung als Lösungsbaustein

Zunehmende Herausforderungen für die Logistikbranche

Die Logistikbranche hat sich innerhalb der letzten Jahre stark gewandelt. Im Zuge der Globalisierung und des zunehmenden Versandgeschäfts sind die Ansprüche an die Logistik gestiegen, zudem ist gerade in Deutschland im Zuge der EU-Osterweiterung der Konkurrenzdruck gewachsen.

Logistik ist einer der Hauptschlüssel für eine globalisierte Gesellschaft und immer noch findet der meiste Güterverkehr auf der Straße statt. Dadurch entstehen weitere Probleme. Die Infrastruktur, gerade das Straßennetz leidet unter der Zunahme. In der letzten Zeit konnte man des Öfteren von gesperrten Autobahnbrücken hören, ganze Autobahnabschnitte müssen erneuert werden.

Sinnvolle Lösungsansätze

Es ist wichtig auf diese Umstände zu reagieren und sinnvolle Lösungen für die entstehenden Probleme zu finden. Es ist absehbar, dass der weltweite Warenverkehr in nächster Zeit zunehmen wird, mit allen Konsequenzen für das Straßennetz. Umso wichtiger ist es anfallende Transporte so effizient wie möglich durchzuführen. Auch für Privatpersonen gibt es die Möglichkeit ein wenig dazu beizutragen. Zum Einen ist es heute verlockend allerlei Dinge zu bestellen um sie bei Nicht-Gefallen kostenlos wieder zurückzusenden. Dieses Angebot bieten die meisten Onlinehändler mittlerweile an. Allein das Transportvolumen dieser unnötigen Bestellungen bietet enormes Einsparungspotential. Ein Wandel kann hier aber nur über ein umdenken von vielen herbeigeführt werden.

Oft ist es so, dass Transportfahrzeuge nur zu einem kleinen Teil ausgelastet sind und somit ungenutzter Platz in ihnen bleibt. Um den Verkehr soweit es geht zu minimieren und unnötige Fahrten zu vermeiden, bietet es sich an, bei dem Transport von Gütern auf Beiladung zu setzen, etwa bei Beiladung24.de. Der Vorteil liegt darin, dass Leerfahrten vermieden werden und der Verkehr somit effizient ausgelastet wird. Der ökologische Aspekt ist dabei auch nicht zu unterschätzen und zudem ist ein Transport als Beiladung meist wesentlich günstiger für den Kunden..

Wann bietet sich ein Transport als Beiladung an?

Nahezu alles kann als Beiladung verschickt werden. Sinn macht es besonders bei sperrigen Teilen wie etwa Möbeln, für die sich aber kein eigener LKW lohnt. Zudem ist es wichtig zu wissen, dass ein Transport als Beiladung ein wenig zeitliche Flexibilität erfordert. Da hier so geplant wird, bis der LKW voll ist, muss man schon mal mit 2-3 Tagen Spielraum bei der Lieferung einplanen. Im Unterschied zu Sammeltransporten wird hier keine bestimmte Route abgefahren, sondern jedes beliebige Ziel. Wenn es eilig gehen muss kommt man nicht an einem Expressguttransport vorbei.

Sicherlich sind die Möglichkeiten des Einzelnen begrenzt. Hier kommt es aber wie bei so vielem einfach auf die Masse an. Transport von Gütern wird es immer geben, die Frage ist wie dieser Transport bewerkstelligt wird. Die neusten Versuche, etwa Drohnen für den Transport einzusetzen zeigen wohin die Richtung gehen kann, auch wenn es bislang nur zu Testzwecken durchgeführt wird. Angesichts der immer schneller werdenden technischen Entwicklung ist aber davon auszugehen, dass in der nahen Zukunft neue oder zumindest verbesserte Transportarten entwickelt werden um mit dem wachsenden Transportvolumen fertig zu werden.

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln