Bekommt Luxair bald brandneue High-Tech-Jets?

Bombardiers C-Series als klarer Favorit

Bisher fliegt die luxemburgische National-Airline mit einer Mischflotte aus Boeing 737 und Turbo-Prop-Maschinen von Bombardier. Lange hat man die Entscheidung für eine Erneuerung der Flotte aufgeschoben, doch nun tut sich was…

Trier / Luxemburg. Der Aufsichtsrat der Luxair soll bis Ende 2018 eine definitive Entscheidung für die dringend nötige Modernisierung präsentieren. Der klare Favorit soll aber die brandneue C-Series vom kanadischen Hersteller Bombardier sein, die erst letztes Jahr bei SWISS Premiere feierte.

Der neue Jet der Kanadier ist auf dem aktuellsten Stand der Technik und fliegt deutlich sparsamer mit einer komplett neuen Triebwerksgeneration. Darüberhinaus darf der zweistrahlige Flieger auch auf dem kompakten Londoner Stadtflughafen London City landen, für den aufgrund der kurzen Landebahn und des steilen Anflugs eine spezielle Lizenz nötig ist.

Mit der C-Series würde der angegraute Carrier aus Luxemburg mit einem hochmodernen Produkt nochmal deutlich aus dem Kurz- und Mittelstrecken-Markt herausstechen und könnte sich somit klar von den europäischen Billigfliegern absetzen, die seit letzten Jahr auch ab Luxemburg starten.

Titelbild: Kārlis Dambrāns ; https://flic.kr/p/BzMMCC

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln